Der Duft des Frühlings: Bärlauch – Brioche – Zöpfe

Ich erinner mich noch genau daran, wie wir in der Grundschule zum Gedicht "Er ist's" von Eduard Mörike ein Bild malen mussten. Den Gedichtanfang kennt bestimmt jeder: "Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte. Süße, wohlbekannte Düfte streifen ahnungsvoll durchs Land." Das Bild, das ich malte, zeigte eine Spaziergängerin, die einen Hut … Der Duft des Frühlings: Bärlauch – Brioche – Zöpfe weiterlesen

Advertisements

Rettungsaktion: Ei, Ei, Ei und ein belegtes Brot mit Schinken (Schinken!)

Ich habe diesen Text schon einige Male neu angefangen, immer wieder neu an Formulierungen überlegt, aber nun gut, es klingt einfach ein wenig blöd, entspricht aber der vollen Wahrheit: ich mag Eier! Die kommen bei mir wöchentlich auf den Teller - am liebsten in Form eines Omeletts mit Käse und Gemüse. Schnell, einfach und sättigend … Rettungsaktion: Ei, Ei, Ei und ein belegtes Brot mit Schinken (Schinken!) weiterlesen

Ein HochgeNuss: Gefülltes Brathuhn mit Apfel und Kastanien

Manche Vorstellungen halten sich auch bei mir, die ich mich kulinarisch für sehr aufgeschlossen halte, erschreckend lange. So ging es mir mit Brathähnchen. Wenn ich mich an meine Kindheit zurück erinnere, dann gab es eigentlich fast nie ganze Hähnchen zu essen. Lediglich meine Omi kaufte ein, zwei Mal bei diesem Hähnchenstand vor dem Supermarkt ein … Ein HochgeNuss: Gefülltes Brathuhn mit Apfel und Kastanien weiterlesen