Pesto-Nudelsalat mit allem, was gut ist

Sommer – Sonne – Sonnenschein! Endlich 🙂 Sofort zieht überall Grillgeruch durch die Straßen, der Schlosspark und überhaupt eigentlich jede Grünfläche in Karlsruhe sitzt voller Menschen, die picknicken oder einfach nur das Wetter genießen. Keine Ahnung warum, aber für mich gehört zu dieser Jahreszeit ein Nudelsalat dazu!

19.04.19_PestoNudelSalat_2

Ein Klassiker ist er: in jeder Küche beheimatet und egal in welcher Variation (mit oder ohne Mayo, vegetarisch oder mit Fleischwurst, mit Dosengemüse oder nicht) macht man sich damit immer Freunde und kann sich sicher sein, dass bei einem Buffet zugegriffen wird. Jeder kennt Nudeln und auch wenn man den Macher des Salates nicht persönlich kennt, so verlässt man sich doch darauf, dass es schmeckt und was Gutes dabei ist.

19.04.19_PestoNudelSalat_1

Zugegeben: Nudelsalat mit Pesto und Erdbeeren ist schon etwas wilder, aber hey, Spaghetti mit einem billigen Pesto aus dem Glas kennt jeder Studierende und dann ist das hier lediglich eine etwas „erwachsenere“ Version 🙂 Das Pesto ist selbst gemacht, es kommt jede Menge frisches Gemüse dazu und trotzdem ist es einfach nur ein Nudelsalat, der schnell zubereitet ist und trotz grünem Gewand vertraut daherkommt.

19.04.19_PestoNudelSalat_3

Also, tut euch den Gefallen und traut euch ran! So einen frischen sommerlichen Nudelsalat kriegt ihr nicht im Supermarkt – allein schon in das Basilikumpesto könnte ich mich reinsetzen! Und selbstverständlich schmeckt der Salat bei einem Picknick nochmal besser 😉

Zutaten:
300g Pasta nach Wahl
1 Brokkoli, in Röschen geteilt, Strunk geschält und klein geschnitten
2 Karotten, geschält und in dünnen Scheiben
250g frische Erdbeeren, je nach Größe halbiert oder geviertelt
250g Kirschtomaten, halbiert oder geviertelt
1 Dose Kichererbsen
optional: 1 Avocado, gewürfelt

Pesto-Dressing:
Blätter von einem Topf Basilikum
60g Parmesan, gerieben
60g Pinienkerne / alternativ: Cashewkerne, angeröstet
80ml Olivenöl
2 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer
etwas Wasser
zum Verschlanken: 1 EL Saure Sahne / Creme fraiche

Zum Servieren:
mehr Parmesan
Pinienkerne, geröstet
ein paar Blätter Basilikum

Zubereitung:
Die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsangaben kochen. Für die letzten 5min die Karotten und den Brokkoli zugeben und bissfest kochen. Die Nudeln und das Gemüse abgießen und abkühlen lassen.
Alle Pestozutaten in einen hohen Rührbecher geben und pürieren. Falls das Pesto zu fest ist, etwas Wasser oder mehr Creme fraiche hinzufügen.
Um den Salat fertigzustellen, die Nudeln und das Gemüse mit dem Pesto mischen – falls der Salat zu trocken ist, noch etwas Olivenöl oder einen Spritzer Wasser zufügen. Im Zweifelsfall den Nudelsalat lieber etwas feuchter machen, weil die Nudeln dann doch noch Flüssigkeit binden. Wenn alles gut vermischt ist, Erdbeeren und falls verwendet Avocado vorsichtig unterheben. Den Pesto-Salat mit Parmesan, Pinienkernen und Basilikum dekorieren.

Quelle: Green Kitchen at Home (David Frenkiel & Luise Vindahl)

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Pesto-Nudelsalat mit allem, was gut ist

  1. Dieser grüne Nudelsalat gefällt mir deutlich besser als die früheren Versionen, die Mayo und Dosengemüse drin hatten. Deiner ist super frisch. Gefällt mir!

    Und Karlsruhe im Sommer ist klasse. Die Stadt habe ich erst die letzten Jahre entdeckt.

    1. Ja, die Mayovariante hat ihre Daseinsberechtigung, aber an heißen Sommertagen ist die nichts für mich… und gerade in Karlsruhe ist es im Sommer sehr warm.
      Lg, Miriam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s