Hoch den Kuchen: Erdbeer-Prosecco-Gugelhupf

Oh hallo du schöne Erdbeerzeit! Endlich ist es soweit: übers Wochenende haben der Mann und ich anderthalb Kilo der Früchtchen platt gemacht 🙂 Ich bin gerade wirklich süchtig, endlich schmecken die Erdbeeren wieder so, wie es sein soll! In der Anfangszeit lockt zwar schon das perfekte Äußere und auch der Duft, aber vom Geschmack her ist das oft noch eine Enttäuschung. Da vergammeln die Früchte schnell im Kühlschrank, weil niemand so richtig Lust darauf hat.

19.04.19_ErdbeerProseccoGugelhupf_8

Das muss zum Glück nicht sein! Für solche Gelegenheiten bin ich froh, diesen Kuchen bei Patrick entdeckt zu haben: der klassische Marmorkuchen hat sich in sein Frühlingsoutfit geschmissen und überzeugt statt seiner Kakaofüllung jetzt mit Erdbeeren und Prosecco. Da kann man glatt mit dem Kuchen anstoßen… wobei nach der Zeit im Ofen dürfte der Alkohol verpufft sein. Den kann man dann bei Bedarf gern dazu servieren 😉 Die Erdbeeren geben einen leicht fruchtigen Geschmack – mich erinnert das ein bisschen an den Erdbeer-Kaba, den es früher gab, falls den jemand kennt.

19.04.19_ErdbeerProseccoGugelhupf_11

Ich habe nur die Hälfte der Glasur gemacht, deswegen sieht man die bei uns auf den Bildern nicht wirklich. Uns hat der Kuchen auch so ganz wunderbar geschmeckt! Ein ideales Mitbringsel für ein Geburtstagspicknick! Ich hoffe, das Wetter lässt uns bald wieder das Leben draußen genießen.

19.04.19_ErdbeerProseccoGugelhupf_2

Zutaten:
400 g Erdbeeren
225 g Zucker
300 g Butter, Zimmertemperatur
1 Päckchen Vanillezucker
6 Eier
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
210 ml Prosecco
wer mag: 500g Puderzucker für einen Guss

Zubereitung:

300g der Erdbeeren mit 5g Zucker pürieren und kalt stellen. Butter, restlichen Zucker und Vanillezucker verrühren. Eier nach und nach zugeben und verrühren.
Mehl und Backpulver zugeben und verrühren. 1/3 des Teigs mit dem Erbeerpüree verrühren. Restlichen Teig mit 200ml Prosecco verrühren.
Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen, Gugelhupfform einfetten und mit Mehl ausstäuben. Die Hälfte des Proseccoteigs in die Form füllen, Erdbeerteig in Klecksen daraufgeben und restlichen Proseccoteig darüber verteilen. Teige mit einer Gabel verstrudeln.
Im Ofen ca. 1 Stunde und 15 Minuten backen, nach 40 Minuten mit Alufolie abdecken. Kuchen 20 Minuten abkühlen lassen, aus der Form lösen und vollständig abkühlen lassen.
250g Puderzucker mit ca. 10ml Prosecco zu einer Glasur verrühren. Restliche Erdbeeren pürieren und mit den restlichen Puderzucker zu einer Glasur verrühren (Erdbeerpüree nach und nach zugeben. Die Glasur sollte nicht zu flüssig werden). Beide Glasuren auf den Kuchen verteilen und fest werden lassen.

Quelle: Patrick Rosenthal

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Hoch den Kuchen: Erdbeer-Prosecco-Gugelhupf

    1. Jaaaa! Das kenn ich auch 🙂 Wenn die so schön reif sind, dann ist das (fast) besser als Schokolade. Der Kuchen eignet sich halt, wenn man halt mal nicht so gute erwischt.

Schreibe eine Antwort zu wasmachstdueigentlichso Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s