Soulfood vom besten: Maispuffer auf Baked Beans

Dieses Essen sieht unspektakulär aus, ist allerdings recht zügig gemacht und gab es innerhalb kürzester Zeit vier Mal! Und als ob das nicht schon Lob genug ist, schreibt mir der (fleischliebende) Bruder, dass er die Reste gegessen hat und es sooo lecker gewesen sei! Das sagt doch schon alles!

19.04.13_PolentaPuffer-BakedBeans_6 1

Genau wie der Bruder hatte ich die Reste dieses Essens vor ein paar Wochen eingepackt, um sie in der Mittagspause zu essen. Tags zuvor hätte ich mich schon reinlegen können und so freute ich mich den ganzen Vormittag darauf, mir die restlichen Maispuffer und Baked Beans zu erwärmen. Stolz und sehr vorfreudig stand ich im Lehrerzimmer vor der Mikrowelle an, öffnete die Tupperbox und stieß einen sehr unchristlichen Fluch aus: ich hatte morgens die falsche Tupper eingepackt!!! Ey, ich hätte heulen können!!!! All die Vorfreude war verpufft, nur der Hunger war noch da. Es klingt dramatisch (und spricht für mein privilegiertes Leben), aber ich übertreibe kaum, wenn ich sage, dass dieser Moment die bisher größte Enttäuschung meines Lebens war!

19.04.13_PolentaPuffer-BakedBeans_1 1

Nun gut, auch das habe ich inzwischen verkraftet 😉 Ein weiteres Mal das Rezept zu kochen hat bei der Bewältigung geholfen. Die Liste an Zutaten liest sich zwar recht lang, vieles habt ihr vielleicht allerdings sowieso schon im Vorratsschrank. Ich achte jetzt darauf, immer ein paar Dosen Mais – Bohnen – Tomaten daheim zu haben, um plötzlich aufkommende Gelüste schnell zu stillen.

19.04.13_PolentaPuffer-BakedBeans_5 1

Außerdem zickt der Mai gerade rum: der Regen ist hier sehr herzlich willkommen, aber so ein paar Grad mehr wären dann doch nett… Oder wie seht ihr das? Mit diesem Soulfood lässt sich das Wetter gut ertragen und auf bessere Zeiten hoffen.

Zutaten für die Baked Beans (ich empfehle die Menge zu verdoppeln!)
1 Zwiebel, geschält und gewürfelt
2 Knoblauchzehen, geschält und gehackt
1/2 TL Kreuzkümmel
1 TL Paprikapulver
1/2 TL Chilipulver
2 TL Apfelessig
1 Dose (400g) Tomaten
2 EL Ahornsirup
1 Dose (400g) Borlottibohnen, abgegossen und gespült
1 EL Tomatenmark
Petersilie nach Belieben

Für die Puffer:
1 Dose (300g) Mais
110g Polenta
2 EL Buchweizenmehl
2 1/2 EL Mehl
1 TL Natron
2 EL (pflanzlicher) Joghurt
140ml Mandeldrink (oder Kuhmilch)
1 Chilischote (ich: weggelassen)
1 Frühlingszwiebel, in feine Würfel geschnitten

Zum Servieren:
2 Avocados
Saft von 1 Limette
Salz, Pfeffer, Prise Zucker

Für die Bohnen ein wenig Olivenöl bei mittlerer Hitze in einem Topf erwärmen. Zwiebeln und Knoblauch glasig andünsten. Die Gewürze hinzufügen und unter ständigem Rühren kurz anrösten lassen, dann Apfelessig, Tomaten, Ahornsirup, Bohnen und Tomatenmark zugeben. Alles zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren und alles 15-20min köcheln lassen.

In der Zwischenzeit für die Puffer zwei Drittel vom Mais (200g) mit der Milch pürieren. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen, dann Joghurt, Mais-Milch, Chili, restliche Maiskörner und Frühlingszwiebel zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen, 1 großen EL Teig hineingeben und 3-5min goldbraun backen bis der Puffer in Form bleibt. Dann umdrehen und auf der anderen Seite braten.

Die Avocados aus der Schale lösen, mit einer Gabel zerkleinern und mit den restlichen Zutaten mischen und abschmecken.
Alles zusammen servieren – die Bohnen schmecken mit jedem Tag besser!

Quelle: Deliciously Ella. The Plant-Based Cookbook

6 Gedanken zu “Soulfood vom besten: Maispuffer auf Baked Beans

    1. Ja, bin bisher auch zufrieden mit dem Buch – die ersten Bücher kenne ich nur aus der Stadtbücherei und ich muss sagen: die Rezepte werden von Buch zu Buch besser!
      Lg, Miriam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s