Der Mozart unter den Blechkuchen: Saure-Sahne-Streuselkuchen

Letzte Woche ging es bei den 10ern in Reli um die Kanonisierung des Neuen Testaments – relativ trockener Stoff und nicht gerade das, was einen als 16jährige interessiert. Um das Thema vorzuentlasten, sollten die Schülerinnen und Schüler zunächst in Einzelarbeit, dann zu zweit und dann zu mehrt eine Liste mit fünf Musikern erstellen, die man unbedingt kennen muss. Die Kriterien sollten sie selbst festlegen. Und unter Capital Bra und Justin Bieber stand dann eben auch Mozart auf der Klassenliste.

2018.11.03_SaureSahneStreuselkuchen-3

Auf meine Rückfrage nach diesem Exot unter den aktuellen Stars kam, dass man den halt kennt und der wichtig war – Kompositionen konnten aber nicht aufgezählt werden. Eine Überleitung zum Kuchen gelingt jetzt nicht reibungslos, aber diese Situation kam mir in den Sinn als meine Schwester über den Saure-Sahne-Streuselkuchen schwärmte. Sie bezeichnete ihn als „understated superstar – sieht nach nicht viel aus, schmeckt aber spektakulär“. Mit Mozartkugeln kann ich nichts anfangen, mit seiner Musik schon etwas mehr: oft fängt die so harmlos-ruhig an, aber dann begeistert sie einen voll und reißt einen mit! 2018.11.03_SaureSahneStreuselkuchen-9

Dieser Kuchen bleibt einem -ähnlich wie ein gutes Musikstück- auch lange im Kopf: gebacken wird der nämlich verkehrt herum, so dass die Streusel knusprig und fest werden, wodurch die Krümelgefahr stark eingedämmt ist. Zugegeben: er sieht nicht spektakulär aus, aber ich verspreche euch: wer den einmal probiert hat, der vergisst den nicht! Mich hat dieses Rezept vollkommen begeistert und es ist sofort auf meine Top-5-Kuchenliste aufgestiegen!

2018.11.03_SaureSahneStreuselkuchen-8

Außerdem reicht die Menge für fast ein ganzes Backblech – vielleicht zu viel für euren Haushalt. Gar kein Problem: einfach die Hälfte einfrieren und sich eine Weile später freuen, wenn man die Reste in der Gefriere entdeckt. Viel Spaß beim Nachbacken!

Zutaten für ein Blech (22x33cm):
Für den Kuchen:
115g Butter, geschmolzen und abgekühlt
100g Zucker
400g Saure Sahne
2 EL Milch
2 Eier
7g Trockenhefe
345g Mehl
1 TL Salz

Für die Streusel:
235g Butter, geschmolzen
100g Zucker
190g brauner Zucker
1 TL Zimt
1/2 TL Salz
435g Mehl
2 TL Backpulver

2018.11.03_SaureSahneStreuselkuchen-7

Zubereitung:
Für den Teig alle Zutaten (ja, gleichzeitig) in einer Schüssel miteinander verrühen, dann 2min weiterrühren. 60min gehen lassen bis der Teig etwas aufgegangen ist – er wird sich nicht verdoppeln und bleibt auch relativ flüssig. Das ist voll okay so.
In der Zwischenzeit die Streusel machen: die geschmolzene Butter, beide Zucer, Zimt und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Hälfte des Mehls und das Backpulver hinzufügen und vermischen. Dann das restliche Mehl hinzufügen – es wird eine sehr trockene Mischung. Am besten mit den Händen arbeiten und so das Mehl komplett einarbeiten.
Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen. Einen Backrahmen auf 22 x 33cm einstellen und mit Backpapier auslegen. Die Streusel als Erstes in die Form geben und gut hineindrücken. Dann den Kuchenteig darübergießen und ebenfalls bis in die Ecken verteilen. Noch einmal eine halbe Stunde gehen lassen, dann 40 – 45min backen bis der Kuchen leicht gebräunt ist und an einem Holzspieß keine Krümel mehr hängen bleiben.
Den Kuchen abkühlen lassen und dann auf eine Kuchenplatte stürzen, so dann die Streusel oben sind. Zum Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Quelle: Smitten Kitchen Every Day (Deb Perelman)

Advertisements

4 Gedanken zu “Der Mozart unter den Blechkuchen: Saure-Sahne-Streuselkuchen

  1. Hallo Miri,
    mein erster Gedanke war auch, dass du zur Versüßung des Unterrichts den Kuchen in die Schule mitgebracht hast 😉 Die Schüler hätten sich bestimmt gefreut.
    Das Rezept an sich klingt in der Tat nicht so ausgefallen, aber wenn du so für den Kuchen schwärmst, werde ich ihn mal ausprobieren. Ich habe ja durch meine Gäste viel Gelegenheit dazu. Rezept ist gemerkt. Ich würde den Kuchen dann mit Mozart im Hintergrund backen.
    Gruss,
    Sarah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s