Alles muss raus! Bunte Gemüsepfanne

In letzter Zeit kamen die Blogartikel seltener – beruflich war ich voll eingespannt und kam nicht mehr zum Schreiben. Gekocht wurde normalerweise dennoch in der Regel zwei Mal die Woche. Als eine Freundin aus dem Hauskreis mir anbot, das für mich zu übernehmen, fand ich diese Geste zwar wahnsinnig lieb, musste ihr aber gestehen, dass gerade das Kochen mir nach der Arbeit hilft, runterzukommen und mich zu entspannen.

2017.12.28_Gemüsepfanne-1

Da ist es mir egal, dass ich „nur“ für mich alleine koche, ich tue mir damit was Gutes: frisches, saisonales Gemüse schmeckt einfach – ich kann neue Rezepte ausprobieren – kann hemmungslos all das essen und kochen, was der Verlobte eher nicht soooo gern mag – der Geldbeutel wird geschont, weil ich nicht auswärts essen gehe. Lauter gute Gründe! Nur ist es manchmal nervig, dass es manches Gemüse nur in Monstergröße gibt (Wirsing – da esse ich alleine ne Woche dran!) oder je nach Rezept gar nicht alles verwendet wird, was so in der Packung oder am Gemüse dran ist. Ja, wenn man ausschließlich auf dem Markt einkaufen geht, hat man da oft Vorteile und kann Kleinstmengen (5 Rosenkohl, 10 Spinatblätter…) einkaufen, in vielen Supermärkten gibt es diese Zutaten allerdings nur in 500g – Packungen.

2017.12.28_Gemüsepfanne-3

Und ich muss einfach zugeben, dass ich in Mannheim leider nicht direkt am Wochenmarkt wohne wie damals in Tübingen, bzw. auch oft zu faul bin, noch auf dem Heimweg einen Stopp beim Gemüseladen an der Ecke einzulegen. Dementsprechend sammelt sich das Gemüse und wartet auf seine VERendung – NEIN, das darf nicht passieren! Lieber mache ich eine Art Wochenrückschau mit all den Anschnitten und Übrigbleibseln und bringe das Gemüse zu seiner VOLLendung: alles in die Pfanne, Ei dazu und gut ist! Kreativer bin ich an einem Freitag nicht mehr 🙂

2017.12.28_Gemüsepfanne-2

Die hier angeführten Zutaten könnt ihr beliebig variieren: die Süßkartoffel lässt sich durch Kürbis ersetzen oder es wandern noch ein paar normale Kartoffeln in die Pfanne. Wirsing kann statt Grünkohl rein, Zucchini mag ich auch recht gern, dafür ess ich die Tomaten lieber so als gekocht. Seid kreativ und adaptiert das Rezept nach eurem Geschmack und Kühlschrankinhalt!

Zutaten (für 2 Personen):
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel
1/2 Süßkartoffel
10 Rosenkohl
10 Kirschtomaten
10 Champignons
1 Apfel
2 Handvoll Spinat oder Grünkohl
200ml Wasser (optional)
Prise Cayennepfeffer, Salz, Pfeffer
2 – 4 Eier
Zum Servieren:
Srirachasauce oder ein guter Ketchup

Zubereitung:
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln fein schneiden und ca. 5min in der Pfanne bräunen. In der Zwischenzeit die Süßkartoffel schälen und in feine Würfel schneiden, den Rosenkohl je nach Größe halbieren oder vierteln, die Pilze halbieren. Alles in die Pfanne geben und weitere 5min braten. Die Tomaten halbieren, den Apfel fein schneiden und den Spinat oder Grünkohl grob schneiden. Zusammen mit Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer in die Pfanne geben. Weitere 5min braten – ich habe ca. 200ml Wasser angegossen und verdampfen lassen, weil bei mir das Gemüse so in der Pfanne festgeklebt ist.
Wenn das Wasser verdampft und das Gemüse gar ist, für die Eier kleine Löcher in die Gemüsepfanne formen und jeweils ein Ei darin gar kochen.
Mit Srirachasauce servieren.

Quelle: Die Grüne Küche für jeden Tag (David Frenkiel & Luise Vindahl)

4 Gedanken zu “Alles muss raus! Bunte Gemüsepfanne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s