Schmorkürbis – Blauschimmel – Frittata

Habt ihr sie auch – diese traurigen Überbleibsel von vorherigen Essen? Ein paar Spätzle vom Mittagessen, dazu noch ein paar Scheibchen Karotten oder der Rest Ofengemüse vom Abendessen? Und hach, da hinten im Kühlschrank ist noch ein bisschen von dem Käse, den man auf dem Markt gekauft hat und der so gut als kleiner Happen zum Wein geschmeckt hat, aber jetzt auch nicht mehr sooo frisch aussieht…

2017.11.01_Frittata mit Kürbis-8

Zugegeben: ich kenne diese traurigen Reste nur zu gut! Vor lauter Hunger kocht man prompt zu viel und einen dritten Tag das gleiche Essen muss echt nicht sein (Luxusprobleme, ich weiß!) oder aber es sind eben nur noch Kleinigkeiten, die für sich allein genommen überhaupt nicht satt machen, sich insgesamt aber summieren und die so lange in Tupperdosen verpackt auf ihren Einsatz warten bis sich schon Schimmel breit macht. Ärgerlich und echt eine Verschwendung! In solchen Momenten könnte ich echt heulen, dass ich (ehemals) gutes Essen nicht weiterverwendet habe. Denn gerade die kleinen Überbleibsel machen sich so gut in einer Frittata.

2017.11.01_Frittata mit Kürbis-9

Dieses Basicrezept aus Donna Hays „Von einfach zu brillant“ ist so einfach, dass es sich über jeder Variation freut – und das hier ist nur eine von vielen Möglichkeiten. Statt Blauschimmel geht jede andere Art von Käse – mischt ruhig, was ihr noch da habt. Seid nur mit dem Salz vorsichtig! Wenn kein Kürbis im Haus ist, geht auch Süßkartoffel, Karotte oder ein anderes Gemüse, das weichgegart wurde. Und wer Majoran nicht mag, kann Thymian oder Rosmarin nehmen oder auf getrocknete Kräuter zurückgreifen. Und die Sahne lässt sich natürlich auch verschlanken!

Also, lasst uns gemeinsam darauf achten, dass die Tupperdosenreste wirklich aufgegessen werden und nicht im Müll landen! Kann man sich ruhig auch schonmal als Vorsatz für 2018 vornehmen 😉

2017.11.01_Frittata mit Kürbis-10

Basicrezept:
6 Eier
250ml Sahne
25g fein geriebener Parmesan
Salz, Pfeffer

Zubereitung: Eier, Rahm, Parmesan, Salz und Pfeffer in einer großen Schüssel verrühren.

Variation:
300g Butternut-Kürbis, geschält, in 2cm großen Würfeln
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
1 TL Olivenöl
20g Butter
1 Rezeptmenge Frittata-Teig (siehe oben)
1 Handvoll Majoranblätter
60g geriebener Käse (Greyerzer / Cheddar)
100g Blauschimmelkäse, zerbröckelt
fein geriebener Parmesan zum Servieren

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Den Kürbis in einer Schüssel mit 1 El Öl, Salz und Pfeffer mischen. Auf einem dünn gefetteten, mit Backpapier belegten Blech verteilen und im Ofen 12 – 15min goldbraun rösten.
Eine ofenfeste beschichtete Pfanne (22cm Durchmesser) bei niedriger Temperatur erhitzen. Darin Öl und Butter schmelzen und schwenken, sodass Boden und Wand der Pfanne bedeckt sind -> wer keine ofenfeste Pfanne hat, nimmt wie ich einfach eine runde Auflaufform, fettet die und füllt den Teig rein und stellt die Form dann direkt in den Ofen.
Ansonsten die Frittatamischung in die Pfanne gebben und 5min auf dem Herd garen bis die Masse an den Rändern stockt. Kürbis, Majoran, Hartkäse und Blauschimmelkäse darauf verteilen und weitere 15min garen. Dann die Frittata im Ofen 8-10min weiter garen bis sie gerade fest ist. Mit Parmesan bestreuen und in Stücke schneiden.

Quelle: Von einfach zu brillant (Donna Hay)

Advertisements

2 Gedanken zu “Schmorkürbis – Blauschimmel – Frittata

  1. Die Frittata sieht toll aus und ganz und gar nicht nach Resteessen! Mein Herr Schatz und ich sind recht erfinderisch beim Aufbrauchen von Resten. Meistens sind die Ergebnisse nicht fotogen, aber schmecken durchaus. Was wir von in größerer Menge Gekochtem nach 2 Tagen nicht schaffen, wird eingefroren und später mit Genuss ausgelöffelt. Viel Erfolg und Kreativität mit der Resteküche wünsche ich!

    Gefällt 1 Person

    1. Einfrieren tu ich auch immer gern – leider hab ich nur ein ganz kleines Gefrierfach im Kühlschrank integriert und da ist der Platz meistnes wegem TK-Obst und -Gemüse schon sehr voll… Aber sonst eine super Sache!
      Lg, Miriam

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s