Shortbread mit Orange & Schokolade

Während ich diese Zeilen schreibe, bediene ich mich aus der Plätzchendose, die mir meine Mutter geschickt hat. Seitdem wir Kinder nicht mehr daheim wohne, hat sie es sich noch mehr zur Aufgabe gemacht, uns auch mehr oder weniger weit weg vom Familiensitz eine schöne Adventszeit zu machen. Als ich Mitte November zum Geburtstag meines Bruders daheim war (ihr erinnert euch an die Reis-Geschichte?!), drückte sie mir zum Abschied noch zwei Geschenke in die Hand – sie hatte mir keinen Adventskalender machen sollen und musste das irgendwie ausgleichen 🙂 Ich musste noch zwei Wochen warten bis ich am 1. Dezember das erste Päckchen aufmachen konnte – furchtbar!

2017.11.01_Orangen Shortbread-14

Nach dem Motto „ich verschönere meiner Tochter die Adventszeit“ hat sie auch die Plätzchendose gepackt: ein ganzes Dutzend verschiedene Sorten hat sie schon gebacken und mir rund 2kg geschickt – echt der Wahnsinn! Soooo gut die Dinger, es geht halt nichts über Mamas Plätzle. Nur Omas Apfelbrot spielt noch in der gleichen Liga 😉 Ihre Plätzchen sind schon immer weit gereist: gut verpackt flogen sie in die USA oder nach Spanien um meiner Schwester und mir einen Gruß aus der Heimat zu schicken.

2017.11.01_Orangen Shortbread-16

Immer kam ihr Gepäck heil an: bei der Spitzbuben schaute apart die Marmelade raus, ihre Ingwer-Schoko-Plätzchen hatten das perfekte Gabelmuster und die Walnussplätzchen glänzten mit einer Schokoseite. Und die anderen neun Sorten sind mindestens genau so toll! Bei uns wird nicht ewig verziert und das Essen dekoriert. Der Fokus liegt auf dem Geschmack. Den kann auch kein noch so hübscher Zuckerguss retten!

Nach diesem Motto wurde auch das Orangen-Shortbread mit Schokolade verziert: einfach Jackson-Pollock-mäßig wild gesprenkelt, trocknen lassen und gut ist! Ich muss ja zugeben, dass ich die Kombination von Schoko plus Zitrusfrucht sonst nicht so mag, hier aber war es ganz wunderbar. Große Empfehlung zum Nachbacken: wenig Zutaten, schnell gebacken und zack, werden viele Mitesser glücklich! Die Shortbreads sind so zart, die schmelzen schon fast im Mund… wie der ganze Schnee auch.Habt noch einen schönen zweiten Advent!

2017.11.01_Orangen Shortbread-17

Zutaten (für ein kleines Blech):
200g Mehl
150g weiche Butter
50g heller Rohrohrzucker
50g Bitterschokolade
1 Bio-Orange
1 Prise Salz

Zubereitung:
Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine quadratische Backform mit Backpapier auskleiden, die Orange waschen und die Schale abreiben.
Die Butter, Mehl und Zucker in eine Schüssel geben, die Orangenschale und die Prise Salz hinzugeben und alle Zutaten mit den Fingerspitzen zu Streuseln verreiben. Die Streusel zu einer Teigkugel zusammenschieben, nicht kneten. In die Backform geben und zu einer 1cm dünnen Schicht drücken. Mit einer Gabel dekorativ einstechen und im Ofen 20min backen bis sich der Rand leicht braun verfärbt.
Das Shortbread aus dem Ofen nehmen und noch warm mit etwas Zucker bestreuen (ops, vergessen!), dann abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Schokolade kleinhacken und schmelzen. Damit die Shortbreads verzieren und diese in Stücke schneiden.

Quelle: Maltes Kitchen (bzw. Jamies 5 Zutaten Küche)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s