Kotelettbraten vom Grill

So, da bin ich wieder! Es heißt „Back to normal“ nach einem grandiosen Wanderurlaub: uiuiui, sind wir die Berge rauf und runter – rund 7000 Höhenmeter, viele Kilometer und unzählige grandiose Ausblicke haben wir im Vinschgau und in den Dolomiten erwandert. Ich war so vollkommen weg von der Arbeit, dass es mir jetzt umso schwerer fällt, wieder zu meinem Arbeitstempo zurückzufinden.

2017.08.28_Kotelettebraten-4

Neben diversen sportlichen Aktivitäten wurde natürlich auch gekocht: Abend für Abend wurden die Trangiakocher aufgestellt und vor einer grandioser Kulisse gefuttert. Und als ich dann heimkam, wurde ich von meinen Eltern mit diesem grandiosen Kotelettbraten verwöhnt! Als ob das gute Essen im Urlaub zu kurz gekommen wäre -von wegen! Aber hey, wenn Papa was vom Grill macht, bin ich sofort Feuer und Flamme!

2017.08.28_Kotelettebraten-8

Von diesem Kotelettbraten hatte ich schon gehört als ich Anfang August nach meinem Besuch wieder in Karlsruhe war. Wohlgemerkt NACH meinem Heimaturlaub, in dem ich sehr viel gekocht hatte. Kein Vorwurf, Mama 😉 Ich mach das ja sehr gerne und im Gegensatz zu mir mussten alle während der Zeit arbeiten. Aber wenn es ums Grillen geht, da werde ich neidisch!!! Mein Vater hat mit seinem Napoleon (ja, es gibt auch andere Hersteller wie den Weber) inzwischen schon sehr viele ausgefallene, außergewöhnliche Dinge zubereitet und eigentlich war es jedes Mal ein richtiger Gaumenschmaus.

2017.08.28_Kotelettebraten-3

Und wenn ich dann um so etwas Leckeres gebracht werde, ist die Enttäuschung schon groß. So ist das halt, wenn man eigenständig und weg von daheim ist, seuftz! Aber die Entschädigung direkt nach dem Urlaub war umso schöner. Und boah, war das gut! Saftiges Fleisch, leckere Gewürzkruste und dann dieses unvergleichliche Grillaroma -vermutlich wird das dieses Jahr an Heiligabend zubereitet, weil wir alle so begeistert waren! Ich hoffe, ihr wagt euch an den Braten -Thermometer rein, indirekt beheizen und der Braten fängt an zu duften!

2017.08.28_Kotelettebraten-9

Zutaten für 10 Personen – lässt sich problemlos auch kleiner zubereiten!
Zutaten für die Gewürzpaste:
100g getrocknete Aprikosen
50ml (Holunderbeeren-)Essig
1 TL Paprikapulver
1 TL Kräuter der Provence
1/2 TL Senfsaat
1 TL Salz
1 Knoblauchzehe
Pfeffer nach Geschmack
40ml Walnussöl
40g Walnüsse

Zutaten für das Fleisch:
3kg Kotelettbraten
40g (Akazien-)Honig
10g Rosmarin
20g grobes Meersalz

Für die Gewürzpaste die Aprikosen grob zerkleinern. Anschließend mit den restlichen Zutaten im Mixer zu einer Paste verarbeiten.
Für das Fleisch am besten den Metzger bitten, das Fleisch am Stück ganz vom Knochen zu lösen. Falls eine Fettauflage vorhanden ist, diese mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden. Dabei darauf achten, dass nur die Fettauflage eingeschnitten wird.
Das Fleisch rundherum mit dem Honig einreiben. Den fein geschnittenen Rosmarin und das Meersalz mischen. Das Fleisch ebenfalls rundherum damit würzen. Die Innenseite des Kotelettbratens mit einem Teil der Gewürzpaste einreiben. Wieder auf den Knochen legen und mit Bindfaden am Knochen festbinden. Dann die Fettseite mit der restlichen Gewürzpaste einreiben. Das Fleisch in Backpapier einwickeln und über Nacht im Kühlschrank marinieren.
Den Grill für indirektes Grillen mit 140-160°C vorbereiten. Den Braten mit dem Knochen nach unten auf den Grillrost legen, Kerntemperaturfühler ins Fleisch stecken. Den Deckel des Grills schließen und so lange grillen bis das Fleisch eine Kerntemperatur von 58-62°C erreicht hat. ACHTUNG: das kann 90-120min dauern und braucht logischerweise viel Energie. Haltet sicherheitshalber noch eine neue Gasflasche parate 😉
Den Kotelettbraten aus dem Grill nehmen und abgedeckt 15min ruhen lassen. Dann den Bindfaden entfernen, Fleisch vom Knochen nehmen und in Scheiben schneiden. Wieder auf den Knochen legen und servieren.

Quelle: aus irgendeinem Edekablättchen rausgerissen, Rezept gibt es auch online hier. Wir haben aber Fleisch beim Metzger gekauft, da wissen wir, wo das Fleisch herkommt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s