Quinoa-Hühnerhackbällchen

ZUCCHINISCHWEMME!!!!! Da zieht man weit weg von daheim um sicher zu sein vor den Tonnen an Zucchini, die jedes Jahr die Gärten meiner Eltern, der Tante und von Oma und Opa hervorbringen und dann stellt sich heraus, dass die Vermieter einen Schrebergarten haben, der natürlich auch nicht ohne Zucchini auskommt…

2017.06.17_Quinoa-Hühnchen-Bällchen-9

Und so habe ich gestern schon die zweite Zucchini gekriegt. Die von letzter Woche hab ich erst am Montag vollens verwertet, weil die Monnemer Zucchini ungefähr die Ausmaße von Oberschenkeln haben. Meine Vermieter haben so einen herrlichen Monnemer Dialekt und wenn dann plötzlich das Telefon klingelt und sich die Vermieterin panisch fragt: „Nämme Se wieder ne Zucchini?“, kann ich einfach nicht ablehnen. Und ich mag die Dinger ja auch sehr gern!
Kann es sein, dass dieses Jahr die Zucchini und die Brombeeren von dem Wetter profitieren? Nachdem es daheim auf der Schwäbischen Alb keine Kirchen gab, weil die Blüten im Frühjahr von einem Kälteeinbruch erfroren sind, habe ich jetzt den Eindruck, dass die Natur hier momentan produziert ohne Ende! Von meiner Brombeerernte erzähle ich ein ander Mal…

2017.06.17_Quinoa-Hühnchen-Bällchen-7
Meistens kratze ich einen Teil der Kerne aus der Zucchini raus, aber übrig bleibt immer noch jede Menge. Gut, wir fangen heute mal klein an. Immerhin 360g Zucchini wird man für diese Quinoa-Hühnerhackbällchen los -über die Anmerkung in Klammern, dass das „ca 3 Zucchini“ seien, kann ich aber nur müde lächeln. Diese Hühnerhackbällchen sind der HAMMER! Gefühlt sieht das nach viel Fleisch aus, die Masse wird jedoch durch Quinoa, Feta und eben Zucchini gestreckt und die Konsistenz fand ich wunderbar fluffig! Eine gute Alternative zu meinen sonstigen Lieblingsfleischbällchen 🙂

Auf den Bildern könnt ihr erkennen, dass bei uns noch eine gelbe Zucchini dran glauben musste, geschmacklich macht die Farbe aber keinen Unterschied. Hackfleisch aus Hühnchenfleisch habe ich noch nicht beim Metzger oder beim Geflügelhändler gekriegt. Ich habe es einfach mit einem Pürierstab hergestellt -bitte, bitte, bitte arbeitet schnell und hygienisch, sprich: sobald ihr das Fleisch püriert habt, sofort weiterverwenden. Dass eure Hände davor, zwischendurch und danach gewaschen werden, ist hoffentlich selbstverständlich. Bretter, Messer und Schüssel, die mit dem Fleisch in Kontakt kommen heiß und mit Spülmittel gründlich abwaschen. Und dann ist das alles gar kein Problem und einem leckeren Sommeressen zur Zucchiniverwertung steht nichts mehr im Weg 🙂

Habt ihr mir noch Tipps zur Zucchiniverwertung? Ich hab so das Gefühl, dass das gestern nicht die letzte Zucchini war…

Zutaten für 4 Portionen:
360g grob geriebene Zucchini
500g gehacktes Hühnerfleisch
350g gegartes (rotes) Quinoa
2 Knoblauchzehen, gepresst
2 EL Quittenpaste (ich: Mamas Quittengelee)
1/2 Bund glattblättrige Petersilie, fein gehackt
1 EL fein abgeriebene Zitronenschale
Salz, Pfeffer
150g Feta, zerbröselt
2 EL fein geriebener Parmesan
Olivenöl zum Bestreichen
Basilikumpesto und Basilikumpesto zum Servieren

Zubereitung:
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Alle oben gelisteteten Zutaten entsprechend der Anweisung zerkleinern und in einer großen Schüssel rasch, aber gründlich verkneten. Vorsichtig mit Salz -der Feta und Parmesan bringen Würze.
Esslöffelgroße Teigportionen zu Kugeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit Öl bestreichen. Im Ofen 20min goldbraun backen; nach der halben Zeit wenden.
Dazu habe ich einen Dip aus selbstgemachtem Basilikumpesto und Saurer Sahne serviert. Salat dazu und fertig ist ein lecker-leichtes Sommeressen 🙂

Quelle: life in balance (Donna Hay)

Advertisements

2 Gedanken zu “Quinoa-Hühnerhackbällchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s