Erdnuss-Ecken

So, der Sommer legt eine kurze Verschnaufspause ein und das kann gleich mal genutzt werden, um die Backöfen wieder anzufeuern! Auch wenn ich meine Kleiderschrank-große Küche aus Tübingen hinter mir gelassen habe, war es doch zu warm, um häuiger was zu backen-so toll ich das warme Wetter auch finde, noch heißer wollte ich es mir mit dem Ofen dann auch nicht machen 😉

2017.04.15_ErdnussEcken-8

Nussecken sind eines der Gebäckstücke, die es früher häufig gab. Saftig, schokoladig und schön handlich wie sie sind, hat meine Mutter sie oft für Ausflüge gemacht. Vor einigen Jahren musste ich dann (wie so oft) feststellen, dass die gekauften Nussecken vom Bäcker da nicht mithalten können: viel zu krümelig und irgendwie staubig im Mund… Neee, so darf das nicht sein!


Diese Version mit Erdnüssen ist anders, aber mindestens genau so lecker wie der Klassiker. Bei ner ganzen Packung Butter dürfte das auch nicht verwundern 😀 Aber hey, schaut euch mal die kleinen Stückchen an -die fallen ja wohl kaum ins Gewicht! Aus einem Blech erhaltet ihr dementsprechend viele Eckchen, die einige Tage halten. Luftdicht verpackt trocknet auch nichts aus. Achtet beim Backen lediglich drauf, dass ihr die Form auf ein Bacblech stellt; das Karamell läuft etwas aus und Backofen putzen muss wirklich nicht sein!

2017.04.15_ErdnussEcken-7

Zutaten für ein Backblech (ca. 25x34cm):
250g Mehl (+etwas Mehl zum Arbeiten)
130g kalte Butter
60g brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
4 EL Aprikosenkonfitüre
Für den Belag:
500g gesalzene Erdnusskerne
250g Butter
250g Zucker
100g weiße Schokolade

Zubereitung:
Mehl mit kalter Butter, Zucker, Vanillezucker und Eiern zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf die Größe des Blechs ausrollen. Teig aufs Blech legen, mit einer Gabel mehrmals einstechen. Überschüssigen Teig abschneiden.
Konfitüre in einem kleinen Topf erhitzen (oder in der Mikrowelle), glatt rühren und gleichmäßig auf dem Teig verstreichen. Backofen auf 180° vorheizen.

Für den Belag die Erdnüsse grob hacken. In einem Topf Butter, Zucker und 4-5EL Wasser erhitzen, aber nicht köcheln. Vom Herd ziehen. Erdnüsse unterrühren und die heiße Masse vorsichtig auf dem Teig verstreichen. Kuchen im Ofen 45-50min backen (evt gegen Ende abdecken, damit die Masse nicht zu braun wird).
Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, anschließend stürzen und ganz auskühlen lassen. Erst dann in gleichmäßige Dreiecke schneiden.
Schokolade hacken, über einem heißen Wasserbad schmelzen. Graffitiartig über die Erdnussecken träufeln, Glasur fest werden lassen.

Quelle: Lust auf Genuss (4/2017)

Advertisements

2 Gedanken zu “Erdnuss-Ecken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s