Geburtstagsbrunch #wirrettenwaszurettenist mit Graved Lachs

Ich liebe Geburtstage -nicht nur meinen eigenen, sondern gerade auch den von anderen geliebten Menschen. Viel zu selten sagt man doch, wie sehr man den oder die andere schätzt und was so toll an dieser Person ist. Neben der Wertschätzung sind Geburtstage auch einfach herrlich um in der Vergangenheit zu schwelgen: vielleicht hat man zum ersten Mal die Gelegenheit Geschichten rund um die Geburt des Geburtstagskindes zu hören oder sich voller Freude daran zu erinnern, was man schon gemeinsam erlebt hat.

2016.12.24_gebeizter Lachs-7

Heute feiern wir hier nicht den Geburtstag von einer Person, sondern den Ehrentag von #wirrettenwaszurettenist. Wenn allein schon für ein „normales“ Brunch aufgefahren wird, was geht, dann seht und staunt, was es heute beim virtuellen Geburtstagsbrunchbuffet alles gibt. Aber wundert euch das? Wenn wir ein wenig gemeinsam in Erinnerung schwelgen und schauen, was es denn alles so für Rettungen gab, dann ist es doch gar nicht anders zu erwarten gewesen, dass uns rund ums Thema Brunch jede Menge einfällt, was es zu retten gibt. Bild könnte enthalten: Text

Wisst ihr noch damals, die kleine Anfangsrettungstruppe vor drei Jahren? Ihren Liptauer, den sie damals gerettet haben, der würde sich heute noch genau so gut zum Brunch machen 🙂 Zum ersten Geburtstag traf man sich in geselliger Kaffeerunde bei leckerstem Kuchen und tollen Torten – wie traurig wäre denn eine Feier mit einer Torte aus dem Tiefkühlfach?? Seit Februar 2016 sind auch wir dabei; mit den Grünkohl-Pancakes feierten wir damals unseren Einstieg. Und auch beim letzten Geburtstag mit Gugelhupf waren wir dabei! Stellvertretend wird die große Vielfalt von diesem Kuchen mit Loch bei Julia aufgezeigt.

2016.12.24_gebeizter Lachs-6

Wie ihr seht, ist die Truppe deutlich angewachsen. Warum auch nicht? Die Supermarktregale werden auch immer voller mit Essen, das man eigentlich auch gut selber machen kann. Das zeigen wir heute beim Brunch! Wir haben Graved Lachs mitgebracht. Ich weiß, oft wird einfach nur die Packung aufgerissen, ordentlich geflucht, weil der Lachs so dünn geschnitten ist und immer reißt und das dann ja wirklich nicht hübsch aussieht. Ist mir auch oft genug so gegangen. Bei selbstgemachtem Graved Lachs habt ihr dieses Problem nicht: ihr könnt die Scheiben so dick oder so dünn schneiden wie ihr wollt. Und hach, der Geschmack! Kauen ist eigentlich nicht nötig, der Fisch schmilzt praktisch im Mund. Sehr edel, nicht alltäglich, aber deswegen umso passender für einen Geburtstag.

Und sonst? Was gibt es noch auf dem Buffet?

1xumrühren bitte aka Kochtopf: Joghurt-Brötchen mit Sauerteig

Anna Antonia: Sticky Buns

auchwas: Eggs Benedict mit selbstgemachtem English Muffin

Aus meinem Kochtopf: Zimtschnecken mit Apfel

Barbaras Spielwiese: Bananen-Zimt-Waffeln

Bonjour Alsace: Eiweißbrot

Brittas Kochboch: Pasteis de Nata

Brotwein: Schnelle Sonntagsbrötchen mit Übernachtgare

Cuisine Violette: Bananen-Pancakes

Dynamite Cakes: Vegane Apfelmuffins ohne Soja

Fliederbaum: Grüne Tarteletts

German Abendbrot: Sandwich mit Lachs, Gurke und Remoulade

Giftigeblonde: Mini-Nussschnecken

Katha kocht: Gebeizter Saibling auf Apfelsalat mit Salicorne

Kebo homing: Germkipferl

Kochen mit Herzchen: Häppchen in Pink

Lanis Lecker Ecke: Bärlauchpesto im Monkeybread

lieberlecker: Brownie-Ostereier

Mädel vom Land: Vollkorncroissant

Münchner Küche: Obazda

Obers trifft Sahne: Sandwichtorte mit Frischkäse

Our food creations: Gefüllte Eier und Kartoffel-Baguette

Pane-Bistecca: Schweizer Weggli

Paprika meets Kardamom: Rosa Rote-Bete-Heringssalat

Prostmahlzeit: Geburtstagsbrunch

Schönes + Leben: Zitronenrührkuchen mit Mohn und Lemoncurd

Summsis Hobbyküche: Focaccia

The Apricot Lady: Bagel

2016.12.24_gebeizter Lachs-4

Zutaten für Graved Lachs mit Schwips
1 Seite Bio- oder Wildlachsfilet (ca 1,2kg, fangfrisch, geschuppt, auf der Haut, entgrätet)
3 EL Gin / Whiskey
40g Salz
60g Zucker
1 Bio-Zitrone
1 Bund Dill
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Lachs kalt abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen und die Fleischseite mit Gin einreiben. Salz und Zucker mischen. Zitrone fein abreiben, Abrieb unter das Salz-Zucker-Gemisch rühren und über die Lachsseite verteilen. 1/2 Bund Dill fein schneiden, das Lachsfilet damit bedecken. Zugedeckt im Kühlschrank 24h beizen. Wir haben den dazu mit Dosen beschwert, es geht aber auch ohne.
Am nächsten Tag die Beize unter kaltem Wasser abspülen. Filet mit Küchenpapier trockentupfen und mit Pfeffer würzen. Übrigen Dill fein hacken, auf der Fleischseite verteilen und leicht andrücken (darauf haben wir verzichtet).
Zum Servieren das Filet direkt von der Haut runter schräg in feine dünne Scheiben schneiden.

Quelle: Auf die Hand (Stevan Paul)

 

 

 

 

 

Advertisements

43 Gedanken zu “Geburtstagsbrunch #wirrettenwaszurettenist mit Graved Lachs

  1. gebeizter Lachs- was für eine schöne Idee. Und wirklich nicht schwierig. Wenn man das Beschweren wegläßt wird er allerdings ziemlich salzig, konnte ich schon einmal feststellen. Vielleicht mach ich mich zu Ostern mal dran…

    Gefällt 1 Person

  2. ein selbstgebeizter Lachs gehört bei uns immer auf eine Ostertafel, mein derzeitiger Favorit ist in Orangen gebeizter. Schön finde ich, dass du den Lachs in dünne Scheiben schneidest und nicht wie neuerdings leider oft üblich, in diese etwas dickeren Spalten.

    Gefällt 1 Person

  3. Ich muss zugeben, mich verwirrt das „Fleischseite“ und „Fischseite“, ist das selbsterklärend, wenn man das Stück fisch kauft? Ich hab Lachs bisher nur tiefgekühlt oder als Räucherlachs gekauft *g* Und eine Frage noch – zieht der Alkohol in den Fisch? Ist ja durchaus interessant, wenn Kinder mit essen.

    LG Jette

    Gefällt 1 Person

    1. „Fleischseite“ bedeutet einfach, dass man die Seite behandeln soll, wo keine Haut zu sehen ist. Was den Alkohol angeht: 3 EL auf die Menge ist jetzt nicht sooo viel und ich habe weder bei Whiskey noch bei Gin was rausgeschmeckt, es unterstützt nur die Würze. Die Beize mit Salz-Zucker-Alkohol wird ja vor dem Verzehr entfernt. Aber ich gebe zu: was Kinder angeht, leg ich das in deine Verantwortung. Da kenn ich mich zu wenig aus… Tut mir Leid

      Gefällt mir

  4. Graved Lachs mag ich total gerne, war bisher nur auch zu faul, ihn selbst zu marinieren. Eigentlich ein perfektes Thema für eine Rettung, wer weiß, wie die aus dem Supermarkt hergestellt werden… Und – mit Schwips gefällt mir das besonders gut! 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Köstlich! Ich habe den Geschmack auf der Zunge. Mich ärgert dieser fisselig geschnittener Lachs auch immer, aber in „unserem“ Fischhaus wird er auch nach Wunsch geschnitten und dort wird auch alles selbst gemacht. Eine gute Alternative zwischen Packung und selbst gemacht, wobei letzteres natürlich die Krönung „vons Janze“ ist.

    LG Britta

    Gefällt 1 Person

  6. Ich lese Gin und fang schon mal zum Sabbern an!
    Danke fürs Rezept, Miriam, jetzt werde ich bald zur Tat schreiten und so ein Fischlein kaufen.
    Wir lieben den nämlich sehr!
    Bisher halt immer gekaufte Ware.

    Auch hier, danke dass du dabei bist und hoffentlich noch bei vielen Rettungen mitmachst!
    lg. Sina

    Gefällt 1 Person

  7. Eine Lachsseite selber zu beizen, das steht schon lange auf meinem Programm. Wir sind leider nie so viele Leute zum Brunch wie wir das hier virtuell sind, daher wird das immer wieder verschoben. Ich muss mich also an deinem Lachs satt sehen.

    Gefällt 1 Person

  8. Ha, ich bin also nicht die Einzige die auf selbst gebeizten Fisch steht 🙂 Dein Rezept mit Gin klingt auf jeden Fall sehr verlockend – da würde ich mir gerne ein dickes Scheibchen von auf’s Brot legen!

    Liebe Grüße,
    Katha

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s