Tempus fugit: Dattel-Karamell-Kekse

Die letzten Tage habe ich gearbeitet und der Sport kam dabei etwas zu kurz. Heute morgen war ich dann endlich wieder laufen, gemächlich, ich wollte keine neuen Rekorde aufstellen. Das war auch gar nicht möglich, weil die Natur so wunderschön war! Hier in Karlsruhe hat es stark gewindet, der Himmel war blau mit grau-goldenen Wolken, die immer wieder die Sonne durchschauen ließen. Das Licht im Wald war so wunderschön! Noch ist Herbst -das fällt schwer zu glauben angesichts von all den Plätzchenrezepte, die schon überall zu finden sind. Von Adventskalendern und Weihnachtswerbung ganz zu schweigen.

2016-10-23_dattel-cookies-7

Die Zeit flieht-Tempus fugit. 2016 ist für mich so schnell vorbei gegangen und war angefüllt mit Examenslernerei. Unterbrochen von wunderschönen Urlauben, Zeit mit Familie und Freunden, Tränen angesichts von Tod, Prüfungsängsten, Freude und Erleichterung. Ich wollte das ein oder andere Gericht kochen und habe die Saison verpasst. Ich wollte mehr Zeit mit Freunden verbringen, was aber wegen unterschiedlichen Lebens- und Wohnsituationen gar nicht so leicht ist. Nein, das soll noch kein Jahresrückblick werden.

Heute beim Laufen habe ich einfach genossen: das Licht, das sich durch das Laub und die Zweige den Weg bahnt. Noch sind die fallenden Blätter schön farbig, aber der Boden ist schon matschig. Es ist Herbst und irgendwie auch April zugleich: kurze Zeit nach der Laufrunde fing es an zu schütten. Aber na und? Das gehört zu dieser Jahreszeit dazu, kein Grund zum Klagen und alles auf Weihnachten hin zu konzentrieren! Deswegen sollen diese Dattel-Karamell-Kekse auch noch nicht den Beginn der Adventsbäckerei einläuten. Klar, es ist Zimt drin, aber dieses Gewürz lieb ich einfach!

2016-10-23_dattel-cookies-3

Die Cookies sind so einfach gemacht und soooo lecker! Nach meinem Geschmack sind die nach zwei Tagen am besten, meinem Bruder allerdings haben die direkt aus dem Ofen mit einem Glas Milch am besten geschmeckt.
So oder so: lasst euch die Zeit nicht davon rennen, genießt den Moment und den November! Ein schönes Wochenende euch allen 🙂

Zutaten für 25 Stück:
360g entsteinte frische Datteln, gehackt
80g brauner Zucker (ich: 40g)
125g Butter oder Kokosöl
1 TL Backnatron
140 Vollkorn-Dinkelmehl
80g Dinkelflocken (ich: Haferflocken)
1 Ei
1 Tl gemahlener Zimt
1 Tl Vanilleextrakt

2016-10-23_dattel-cookies-1

Zubereitung:
Den Ofen auf 160°C vorheizen. Die Datteln, den Zucker und die Butter in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze unter Rühren erwärmen bis die Butter geschmolzen ist. Weitere 5min köcheln lassen bis die Datteln weich sind. Das Natron unterrühren und die Masse abkühlen lassen. Ich habe das dann noch püriert, weil mir meine Masse noch zu grob war.
Mehl, Dinkelflocken, Ei, Zimt und Vanilleextrakt in einer Schüssel mit der Dattelmasse vermengen. Jeweils 1 El des Teiges mit angefeuchteten Händen zu Kugeln formen, flach drücken und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
Im Ofen 12-14min goldbraun backen. Auf dem Blech abkühlen lassen. Luftdicht verschlossen halten sich die Cookies bis zu 1 Woche.

Quelle: life in balance (Donna Hay)

Advertisements

7 Gedanken zu “Tempus fugit: Dattel-Karamell-Kekse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s