Eingespielte Choreographie: Lammlachse mit Zitronen-Rucola-Kruste

Mit gewissen Traditionen und Gewohnheiten kann, ja, ich meine sogar darf nicht gebrochen werden! Alteingespielte Rituale, die rund um Familiengeburtstage und -feste einfach dazu gehören. Werfen wir einen Blick auf Ostern zurück um zu schauen, wie das Schauspiel seinen Gang nimmt

Ein Fest erfordert Vorbereitung. Ostern ist inzwischen zu einem zweiten Weihnachten aufgestiegen, was man nicht nur an der Werbung sieht, sondern auch daran, dass circa zwei Wochen telefonisch abgesprochen wird, was denn gekocht werden könnte. Spätestens donnerstags davor wird dann der Großteil der Lebensmittel eingekauft. Das macht traditionell die Mama. Samstags dann aber kommt der erste Auftritt des Vaters: noch vor dem Frühstück geht er los um auf dem Wochenmarkt die letzten frischen Zutaten zu besorgen. Auf dem Rückweg bringt er dann auch noch Weckle mit.

2016.03.27_Lammlachse mit Parmesankruste-3

Damit das eigentliche Fest ganz entspannt wird, ist samstags die Küche praktisch dauerbelegt. Ein Kuchen muss gebacken werden und danach -um den Backofen optimal auszunutzen- kommt zum Mittagessen ein Auflauf rein oder auch noch ein zweiter Kuchen, je nachdem, was so ansteht. Während nebenbei Gemüse geschnippelt wird, ist der Papa in Dauerbewegung um den Kompost regelmäßig zu leeren oder ebenfalls mit einem Messer dem Essen zu Leibe zu rücken. Wenn der Bruder gerade zufällig vorbeikommt um sich nur kurz was zu trinken zu holen, wird auch er eingespannt um einen zustätzlichen Tisch ins Esszimmer zu tragen oder Stühle für die Gesellschaft zu holen. Wenn die Vorbereitungen irgendwann abgeschlossen sind, wird die Küche gewischt und nebenan im Esszimmer der Tisch gedeckt. Dabei bleiben gewisse Flecken frei, weil ja morgens nochmal gefrühstückt werden muss (Gnade dem, der mit seinem Tee die Tischdecke vertröpfelt oder gar einen Nutellafleck hinterlässt).

Am eigentlichen Feiertag dann hängt die Küchenbelegung ganz davon ab, was es denn gibt. Im Falle der Kalbsbäckchen wurde alles einfach nur in den Backofen gesteckt und als alle da waren, musste nur noch serviert werden. Diese Lammlachse eignen sich leider nicht ganz so gut zum entspannten Vorbereiten, weil die nur ca. 15min im Ofen brauchen. Das war ein kleiner Minuspunkt.

2016.03.27_Lammlachse mit Parmesankruste-4

Sind dann alle Familienmitglieder nach der Kirche zum Festessen versammelt, beginnt die Hauptaufführung. Jedes Mal neu wird das Essen zunächst damit eingeläutet, dass die Omas und Opa, optional auch Tanten und Onkel um den gedeckten Tisch herumstehen und alle wissen wollen, wer denn wo sitzen darf. Die Antwort ist jedes Mal dieselbe: „es gibt keine Tischordnung, setzt euch einfach, das Essen wird kalt!“ Schlussendlich sitzt jeder dort, wo er sowieso schon meistens immer saß 😀
Nach dem Tischgebet springen Mama und ich auf um das Essen aufzutragen während der Vater sich um die Getränkewünsche kümmert. Wenn die Wasserkrüge leer sind, muss der Bruder aufspringen und diese neu füllen. Der Opa nimmt gerne ein bisschen Wein, weil er hat ja die Oma als Fahrerin.

Ein Moment Ruhe kehrt ein, sobald das Essen auf dem Tisch steht. Kaum sind die ersten Bissen verspeist, wird begonnen, die Köchin zu loben: „Birgit, hast du das gemacht?“ – „Mit der Miriam zusammen“ -Oma:“Sehr fein! Ist da ein bisschen Petersilie drin? So was Ausgefallenes kriegt ihr bei mir nie.“ – eines der Enkel: „Aber Oma, bei dir schmeckt es immer so gut! Deine Saucen sind einfach die besten!“ -Oma wird knallrot und winkt ab. Opa strahlt seine Ehefrau stolz an, setzt zu einer Lobeshymne an und wird von Oma dazu aufgefordert, still zu sein und weiterzuessen 😀
Der nächste Gang wird aufgetragen. Großes Staunen. So viel gibt es. Oma: „Ei Birgit, wo hast du denn das Rezept her? Aus dem Internet?“ – Mama: „Nein, aus dieser einen Zeitschrift / aus dem Kochbuch, das die Kinder mir geschenkt haben / das war Miriams Idee…“ Opa guckt begeistert in die Runde: „Wie im Sternerestaurant!“

Bei diesem Satz spätestens weiß man, dass alles gut ist. Der Opa (ich glaube nicht, dass er jemals in einem Sternerestaurant war) lobt das Essen und zieht diesen Vergleich. Jedes Familienmitglied hat wieder dazu beigetragen, dass die Aufführung ein Erfolg wurde. Alle sind satt und glücklich. Keine Tradition wurde gebrochen, der jahrelang geprobte Text wurde zum perfekten Zeitpunkt genannt. Ich liebe meine Familie einfach 🙂

2016.03.27_Lammlachse mit Parmesankruste-5

Zutaten (für 4 Personen):
800g Bio-Drillinge
500g Prinzessbohnen
Salz, Pfeffer
2 Scheiben Toastbrot
20g Pinienkerne
40g Rucola
1 Ei
60g weiche Butter
abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone
600g Lammlachse
5 EL Olivenöl
400ml Lammfond
200g Sahne
2 -3EL Speisestärke
1 EL Thymianblättchen

Zubereitung:
Kartoffeln gründlich waschen und in kochendem Wasser ca. 10min vorgaren. Kartoffeln abgießen, etwas ausdampfen lassen und längs halbieren. Bohnen putzen, waschen und in kochendem Salzwasser ca. 8min blanchieren, abgießen und kalt abschrecken.
Den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Für die Kruste Toast fein zerbröseln, Pinienkerne grob hacken. Rucola waschen, trocken schütteln, grobe Stiele abschneiden, Blätter grob hacken. Alles mit dem Ei, 40g weicher Butter und Zitronenschale verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Lammlachse trocken tupfen und in 2EL heißem Öl von jeder Seite je 1min kräftig anbraten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen.
Fleisch aus der Pfanne nehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Kruste gleichmäßig darauf verteilen, dabei leicht andrücken. Im heißen Ofen 12-15min garen. Bratensatz in der Pfanne mit Lammfond ablöschen, aufkochen und ca. 5min einköcheln lassen. Sahne einrühren. Speisestärke in etwas kaltem Wasser auflösen und in die Soße einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.
Restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin unter gelegentlichem Wenden ca. 8min knusprig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Restliche Butter in einem Topf schmelzen. Bohnen und Thymianblättchen zugeben, kurz darin schwenken, evt. mit Salz nachwürzen. Lammlachse mit Soße, Thymian-Bohnen und Kartoffeln genießen.

Quelle: Mit Liebe. Das Genussmagazin. (März/April 2016)

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Eingespielte Choreographie: Lammlachse mit Zitronen-Rucola-Kruste

  1. schönes, Essen, schöne Atmosphäre- einfach schön. Und mir eher unbekannt… vielleicht eventuell werd ich mich einen Tages in der Rolle der Oma an so seiner Familientafel wiederfinden.

    Gefällt mir

  2. Liebe Miriam,
    Euer Familienessen ist so wunderbar beschrieben, es war mir, als ob ich daneben sitze. Irgendwie kommt mir manches sehr bekannt vor. Nach den Bildern zu urteilen, musste es ein super Erfolg werden, was es ja auch war, so köstlich sieht alles aus.
    Liebe Grüße Sigrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s