Most wonderful time of the year: Bratkartoffeln mit Spargel und Bärlauch

Juhuuuu, eine der schönsten Jahreszeiten beginnt wieder. Neben Sommer, Herbst und Winter ist der Frühling eine meiner Lieblingsjahreszeit! Es geht sogar so weit, dass ich momentan ein Weihnachtslied im Kopf habe, aber eigentlich nur an Spargel und Sonnenschein und „endlich keine Winterstiefel mehr“ denke 🙂

2016.03.27_Bratkartoffel mit Spargel und Bärlauch-5

Dieser vergangene Winter war zwar längst nicht so hart und schneereich wie der des letzten Jahres, aber trotzdem ist es für mich jedes Mal ein neues Wunder zu sehen, wie plötzlich die kahlen Zweige anfangen, Knospen zu bilden oder an den unterschiedlichsten Stellen Blumen ihre Köpfchen aus dem Gras strecken.

Mit jedem Sonnenstrahl steigt da die Vorfreude auf die Frühlingsgenüsse. So langsam öffnen hier landauf-landab die Spargelhäuschen. Allein die Tatsache, dass das Häusle zumindest wieder am Ortseingang steht, verleitet meine Mutter zu Freudenschreien, so sehr liebt sie Spargel 😀 Spargel ist einfach jeden Frühling neu beliebt! Sei es jetzt in altbekannten Rezepten oder auch mal mit neuen Partnern wie Bratkartoffeln und dem wilden Knoblauch. Bärlauch überflutet grad die Wälder und hüllt alles mit seinem Duft ein. Viel mehr braucht es gar nicht für ein Essen, dass das Zeug zu einem Klassiker hat. Schnell zubereitet, wenig Zutaten und doch sind wir aus dem Schwärmen nicht rausgekommen. Gutes kann so einfach sein!

2016.03.27_Bratkartoffel mit Spargel und Bärlauch-2

Unsere Bratkartoffeln haben wir zum ersten Mal nicht selber gemacht, sondern fertig vorbereitete von Burgis verwendet. Nach dem Reutlinger Foodbloggercamp haben wir ein Probierpaket bekommen, das Stück für Stück aufgegessen wird. Vielen Dank an dieser Stelle dafür! Die Bratkartoffeln waren schon mal klasse! Die Produkte von Burgis habe ich sonst allerdings noch nirgendwo in den Tübinger Supermärkten entdeckt, die Schwaben essen Kartoffeln vermutlich lieber in Form von Salat denn als Knödel 😉 Aber Bratkartoffeln kriegt man ja auch problemlos selber hin.

Ein ganz toller Einstieg in die „most wonderful Time of the year“! Worauf freut ihr euch im Frühling?

2016.03.27_Bratkartoffel mit Spargel und Bärlauch-5

Zutaten (für 4 Portionen):
500 g festkochende Kartoffeln (oder die Bratkartoffeln von Burgis)
3 Schalotten
10 Stangen weißer Spargel
10 Bärlauchblätter
30g Butterschmalz
Salz, Pfeffer
50g Butter (oder ein veganes Ersatzprodukt)

Zubereitung:
Die Kartoffeln gut waschen und in einen Dämpfeinsatz geben. Einen Topf etwa 3cm hoch mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Den Dämpfeinsatz darüberstellen und die Kartoffeln bei geschlossenem Deckel in ca. 20min weich dämpfen. Kartoffeln gut auskühlen lassen, schälen und in 3mm dünne Scheiben schneiden. Wer Pellkartoffeln vom Vortag hat, kann diese natürlich auch verwenden.
Die Schalotten schälen und fein würfeln. Den Spargel bis auf die Köpfe gründlich schälen, die Enden abschneiden. Spargel schräg in 1cm dicke Scheiben schneiden. In einem Topf mit kochendem Wasser 3min blanchieren und gut abtropfen lassen. Bärlauch waschen, gut trocken schütteln und in feine Streifen schneiden.
Das Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben darin goldbraun anbraten. Die Schalottenwürfel und Spargelscheiben zufügen und ebenfalls anbraten bis sie etwas Farbe annehmen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Butter zugeben und Kartoffeln und Spargel damit glasieren. Zum Schluss den Bärlauch unterrühren.

2016.03.27_Bratkartoffel mit Spargel und Bärlauch-4

Quelle: Der große Lafer. Die Kunst der einfachen Küche.

 

Advertisements

12 Gedanken zu “Most wonderful time of the year: Bratkartoffeln mit Spargel und Bärlauch

  1. Oh, da muss ich doch heute Abend gleich mal nachsehen, ob bei uns auch schon die Häusle schon wieder stehen!! Spargel, Bärlauch & eine gute Bratkartoffel – was braucht man mehr 😀
    Liebe Grüsse
    Britta

    Gefällt mir

      1. Natürlich super, wo ich sowieso ein Erdäpfelfan auch noch bin! Ich habe allerdings grünen Spargel verwendet, weil ich den noch lieber mag. Kurz dachte ich, vielleicht schlagen sich der grüne Spargel und der Bärlauch, aber diese Sorge war umsonst! Das ist genau das richtige für mich, wenn ich am Abend nach der Arbeit nachhause komme.

        Gefällt mir

      2. Das klingt nach einer klassen Variation – grünen Spargel mach ich tendentiell auch ein bisschen öfter, werde also deine Variante sicher mal nachmachen. Danke für die kurze Rückmeldung!!!

        Gefällt mir

  2. Hach Frühling ist wirklich eine tolle Jahreszeit. Ich freue mich schon riesig auf den ersten Spargel, soooo sehr;) Ausserdem auf die warmen Tage (die wir jetzt zum Glück haben, hoffentlich bleibts erstmal so) und die grünen und blühenden Boden=)
    Die Bratkartoffeln mit Spargel würde ich jetzt direkt essen, wenn ich könnte!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Gefällt mir

  3. Liebe Miriam,
    an Deinen Frühlingsteller könnte ich mich jetzt gerade setzen und mit größtem Appetit loslegen, sooo gut sieht das aus. Eine herrliche Geschmackskombination, Spargel, Bärlauch und Bratkartoffeln, hmmm, bin ich froh, dass es endlich Frühling ist und für Auge und Gaumen überreichlich gedeckt wird.
    Liebe Grüße Sigrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s