Vorratskammermüsli: Apfel-Zimt-Granola

Eines der interessantesten Dinge, die es für mich daheim gibt (von der Familie mal abgesehen 😉 ) ist die immer randvoll gefüllte Vorratskammer meiner Mutter. Nein, stopp! Ich muss mich korregieren: es gibt zum einen die Speisekammer, ein fensterloses Kämmerlein direkt an der Küche dran und dann gibt es noch den Vorratskeller. Die Gefriertruhe erwähne ich gar nicht erst! Jedenfalls könnte sofort eine große Versorgungsnot eintreten und wir könnten immer noch jahrelang etliche Zeit überleben ohne dass es Probleme gäbe.

2015.12.23_ApfelmusMüsli-14Ja,ja, meiner Mutter ist das jetzt furchtbar peinlich, aber ich werde genau so sein! Nur leider steht mir in meiner WG für solch eine Hortung zu wenig Platz zur Verfügung. Der große Vorteil einer solchen Vorratshaltung ist es, dass eigentlich immer alles da ist, egal ob man jetzt spontan eine Pizzaparty feiern möchte oder einen Smoothie in den Mixer schmeißen will. Deswegen war es auch gar kein Problem, alle Zutaten für dieses Apfel-Zimt-Granola zusammen zu suchen.

Müsli selber machen ist für mich DIE Neuentdeckung des Jahres 2015 gewesen! Nicht nur irgendwelche Riegel mach ich selber, sondern gerade das Kürbisknuspermüsli hat es mir voll angetan! Als Nic dann schrieb, dass dieses Granola noch besser sei als das andere war klar2015.12.23_ApfelmusMüsli-13, dass ich das machen müsste. Und so kam nach einer Linzer Torte noch schnell das Müsli in den Ofen und kurz drauf durfte geknuspert werden.

Wirklich lecker, der Deckel der Dose wurde regelmäßig geöffnet und jemand fischte sich ein paar Knusperstückchen raus. Die Vorratshaltung hat sich also wieder mal gelohnt. Liebe Mama, nicht rot werden! Ich wette, diese Art von Massenhaltung ist ein weit verbreitetes Phänomen in kochenden Haushalten 😉 Stimmt’s?

Zutaten:
100g kernige Haferflocken2015.12.23_ApfelmusMüsli-19
100g zarte Haferflocken
50g Sonnenblumenkerne
50g Haselnusskerne, grob gehackt
50g Mandeln, grob gehackt
20g Chia-Samen
1 Tl Zimt
1 El Kokosöl
85ml Ahornsirup
ca. 300g Apfelmus (ungezuckert, ansonsten Ahornsirup reduzieren)
100g getrocknete Apfelscheiben

Zubereitung:
Alle trockenen Zutaten außer die getrockneten Apfelscheiben in einer großen Schüssel vermischen. Dann verrührt ihr die nassen Zutaten (Kokosöl, Ahornsirup und Apfelmus) und vermischt das alles sorgfältig mit den trockenen Zutaten. Die Müslimischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und bei 150°C im Ofen für ca. 35-40min backen. Dabei immer mal wieder umrühren, damit alles gleichmäßig bräunt und knusprig wird.
Die Mischung auf den Blechen abkühlen lassen und dann erst die getrockneten Apfelstückchen untermischen. Die dürfen nicht mitgebacken werden, weil sie sonst zu trocken werden.

2015.12.23_ApfelmusMüsli-18

Quelle: Luzia Pimpinella.

Advertisements

10 Gedanken zu “Vorratskammermüsli: Apfel-Zimt-Granola

  1. Mhh das klingt sehr lecker und die Idee Apfelmark dazuzugeben finde ich super. Ich schliesse mich dir übrigens an, bei mir war das 2015 auch eine überraschende Entdeckung, schmeckt so gut und ist so einfach. Hätte ich nicht gedacht…
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s