Mit menschlichen Zügen: Lebkuchen-Brownie-Ausstecherle

Sind eure Keksdosen schon gut gefüllt? Oder schon wieder fast leer geplündert? Ich kenn aus den Freundeskreisen ja die unterschiedlichsten Vorgehensweisen: entweder werden bis Heiligabend die Gebäckstücke sorgfältig versteckt und dann erst gegessen oder aber (so ist das in meiner Familie der Fall) spätestens am ersten Advent fängt die Krümelei an. Nach Weihnachten sind dann alle so übersättigt von den Plätzle, dass es grad gut ist, wenn bis dahin schon möglichst viele weg sind.

2015.11.27_Lebkuchenbrownies-2

Wer aber noch backen will, wenig Zeit hat und so viele Plätzle wie möglich produzieren will, dem empfehle ich diese Lebkuchen-Brownie-Variante. Das Original ist ohne weihnachtlichen Beigeschmack; ich hab einfach etwas Lebkuchengewürz dazugegeben und fertig! Der Teig ist schnell zusammengerührt und lässt sich nach ner kurzen Ruhezeit auch ganz wunderbar verarbeiten. Nur sind die Formen bei mir dieses Mal etwas auseinander gelaufen… keine Ahnung, woran das lag. Es hat lediglich der Optik geschadet. Mein Vater meinte nur, dass die Plätzle halt menschliche Züge hätten: in der Weihnachtszeit würde alles und jeder etwas auseinander gehen 😉

2015.11.27_Lebkuchenbrownies-4

Wie ist es bei euch? Verteidigt ihr euer Weihnachtsgebäck bis nächste Woche oder seid ihr froh, wenn sich die Dosen leeren und ihr für Nachschub sorgen könnt?

Zutaten (für ca. 65 Kekse – je nach Ausstechergröße):
375g Mehl
55g Kakao, ungesüßt
1/2 Tl Backpulver
1 TL Lebkuchengewürz
Prise Salz
225g Butter, weich
300g Zucker
2 Eier

Zubereitung:
Die trockenen Zutaten (Mehl, Kakao, Salz, Lebkuchengewürz und Backpulver) in einer Schüssel vermischen. Die weiche Butter und den Zucker schaumig rühren. Dann ein Ei nach dem anderen hinzufügen und gut verrühren. Die trockenen Zutaten zugeben und alles gut zu einem glatten Teig vermischen. In Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1h im Kühlschrank kühlen. 2015.11.27_Lebkuchenbrownies-5
Den Ofen auf 180°C vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 0,5cm dick ausrollen. Mit weihnachtlichen Motiven ausstechen, übriges Mehl vom Teig etwas entfernen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech ca. 8-11min backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Die Backzeit hängt von der Teigdicke ab. Ich empfehle euch, die Kekse lieber etwas kürzer zu backen, damit sie ein wenig soft bleiben.

Quelle: The Smitten Kitchen Cookbook (Deb Perelman)

Advertisements

4 Gedanken zu “Mit menschlichen Zügen: Lebkuchen-Brownie-Ausstecherle

  1. Schöne Idee! Ich backe immer alles vorher und habe dann keine Lust die Kekse im Zug mit zu meiner Familie zu schleppen. Daher werden sie vorher an die Kollegen verteilt ;). Mir geht’s immer eher ums Backen als ums Essen.
    Liebe Grüße, Marileen

    Gefällt mir

  2. Mhh die Kombination hört sich auf jeden Fall lecker an! Wir haben gerade ziemlich volle Keksdosen, deren Inhalt aber in den nächsten Tagen an Freunde, Familie und Kollegen verteilt wird 🙂
    LG Farina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s