Von der Kuh des armen Mannes zum Liebling der modernen Küche

Einen Tipp aus der Zollernalb-Region präsentiert euch heute Friedemann, der Papa und Fotograf des Blogs. Und nur zur Klarheit sei gesagt, dass dieser Beitrag Werbung enthält, die wir unentgeltlich machen, weil wir von den Ziegenprodukten vollkommen überzeugt sind!

Mit den Vorurteilen „Kuh des armen Mannes“, “kann man ja nicht essen“ und ähnlichem haFeatured imaget die Familie Dietz/Stauß von der Ziegenhütte Zollernalb in Winterlingen-Harthausen auch heute immer mal wieder zu tun. Und „am Anfang haben wir echt eine harte Zeit durchgemacht“, so ihr Blick zurück. Insbesondere in der Nachkriegsgeneration hat Ziegenmilch und Ziegenkäse einen schlechten Ruf, was jedoch mit der Tierhaltung und Fehlern in der Verarbeitung der Milch zu tun hat. Wenn die empfindliche Milch ungekühlt teils Tage offen steht, ist der unangenehme „Bockgeschmack“ nicht zu vermeiden. Auch wenn die Tiere im engen, schlecht belüfteten Stahl, vielleicht sogar zusammen mit einem Ziegenbock gehalten werden, ist das unvermeidlich.

Featured image

Das sieht bei den Dietz-Staußens heute ganz anders aus. Wer sich davon überzeugen möchte, kann der Ziegenhütte gerne einen Besuch abstatten. Ihre Ziegen haben sie direkt in Frankreich gekauft. France alpin nennt sich die Rasse und gibt eine Milch, aus der in Harthausen sehr feine Ziegenfrischkäse und auch gereifte Frischkäse erzeugt werden. Außerdem gibt es auch Wurst- und Fleischprodukte, sFeatured imageowie Seifen. Nicht nur auf Märkten oder direkt vom Hof, sondern auch in der regionalen Gastronomie erfreuen sich die Ziegenkäse aus der Ziegenhütte großer Beliebtheit. Besucher von SWR1-Pfännle am  06.September in Albstadt-Ebingen konnten sich zum Beispiel im Featured imageAngebot  des Hotel Linde**** selbst ein Bild machen: „Gebrannter Ziegenfrischkäse mit Apfelkompott“ wurde als Dessert gereicht. Sehr fein! Kann ich nur sagen!

Wer mehr erfahren will:
http://www.ziegenkaesereizollernalb.blogspot.de/

Featured imageFeatured image

PS von Miriam: ich hatte das Glück, noch ein Restle Ziegenfrischkäse (S’Goisle Kräuter) daheim abzukriegen. Ganz ehrlich: wenn man diesen Käse gegessen hat, dann kann das 0815-Supermarktprodukt nicht mehr ansatzweise mithalten! Wie wäre es denn mit einem Online-Lieferservice, liebe Ziegenhütte? Ich komm nicht so oft nach Albstadt hoch 😦

Advertisements

2 Gedanken zu “Von der Kuh des armen Mannes zum Liebling der modernen Küche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s