Verpackungskünste: Mediterrane Tomaten-Crêpes

Ich bin wahrlich keine gute Verpackerin! Jedes Geschenkpapier sträubt sich unter meinen Fingern, knickt an den unmöglichsten Stellen ein, zerreißt und wenn ich mit dem Tesa komm, klebt der natürlich auch genau dort fest, wo er nicht hin soll. Die beste Lösung ist es, den zu verpackenden Gegenstand der kleinen Schwester zu geben und die soll sich dann darum kümmern. Bei ihr macht das Geschenkpapier irgendwie immer brav mit…

Ich brachte also nicht die besten Voraussetzungen mit um diese Crêpe fotogen zusammen zu fassen und dekorativ mit einem Lauchstreifen zu umwickeln. Von der Tatsache mal abgesehen, dass es für mich koordinativ fast unmöglichFeatured image ist, eine Pfanne so zu schwenken, dass sich der Teig rund darin verteilt… Das hat früher immer der Papa übernommen – ich hab den Eindruck, Pfannkuchen sind ein typisches Vateressen. Oder wie ist das bei euch? Wir Kinder waren damals immer irre beeindruckt, wenn der Papa den Pfannkuchen in die Luft geschmissen hat und (meistens) wieder in der Pfanne aufgefangen hat.

Aber allen Befürchtungen zum Trotz: voilà! Find die kleinen Päckchen ja richtig chic, eignen sich sehr gut als Vorspeise. Die Füllung kann man schon vorbereiten, die Crêpes natürlich auch schon vorbacken und dann muss nur noch das Kunststück des Verpackens vollbracht werden. Ich empfehle euch, die Crêpes nicht zu lange stehen zu lassen: der Teig reißt sonst womöglich.
Die kleinen Päckle schicke ich heute an Janke weiter, die hier ein Blogevent zu Wraps, Crêpes & Co veranstaltet. Da macht Auspacken Spaß!

Blog-Event CXI - Wraps, Crepes und Co

Zutaten (für 4 Portionen):Featured image
125g Mehl
250ml Milch
2 Eier
1 Tl Zucker
25g Butter
2 EL Tomatenmark
etwas SalzFeatured image
Zum Füllen:
2 EL Butterschmalz zum Ausbacken
200g (Büffel)Mozzarella
6 Scheiben Parmaschinken
50g grüne Oliven
2 Stängel Basilikum
2 EL Aceto balsamico biancoFeatured image
2 EL Olivenöl
1 Stange Lauch
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die Butter schmelzen. Dann alle Zutaten für den Teig in einen hohen Rührbecher geben und mit einem Pürierstab glatt mixen. Für 30min ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Zutaten für die Füllung (bis auf den Lauch) kleinschneiden und vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Lauch putzen und längs in ca. 1cm breite Streifen schneiden. 2min in kochendem Wasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Etwas Butterschmalz in einer Pfanne schmelzen, etwas Teig mit einer kleinen Schöpfkelle in die Pfanne geben und diese dann schwenken, damit sich der Teig gleichmäßig verteilt. Auf beiden Seiten leicht braun backen.
Die Mozzarellamischung auf den Crêpes verteilen. Jedes Crêpes oben zusammenfassen und mit einem Lauchstreifen zusammenbinden.
Featured imageQuelle: Der große Lafer (Johann Lafer)

PS: Unser Meating ist jetzt auch auf Facebook – wir freuen uns mit euch dort in Kontakt zu kommen 🙂

Advertisements

8 Gedanken zu “Verpackungskünste: Mediterrane Tomaten-Crêpes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s