Backe, backe, Brötchen: Vollkorn-Bagels

Brot – ein kurzes Wort, mit wenig Zutaten und so viel Diskussionspotential. Wer im Ausland is(s)t, vermisst meistens irgendwann das deutsche Brot, das meistens viel kräftiger ist als das, was vor Ort angeboten wird. An jeder Ecke gibt es eine Bäckerfiliale mit mindestens einem Dutzend verschiedenen Brotlaiben, Weckle, süßeFeatured imagen Stücklen und so viel mehr. Auch lokal ist die Brotkultur ganz unterschiedlich geprägt: einer Freundin hab ich als Gastgeschenk nach Leipzig mal ein paar Brezeln mitgebracht, weil die da oben im Osten nicht so schmecken wie im Süden.
Brot ist toll, aber im Gegensatz zu vielen Deutschen ess ich es recht selten. Vielleicht einmal in der Woche… maximal. Meine Backambitionen, was Brot und Weckle angeht, ist deswegen sehr gering. Vor allem, weil in meiner Straße ein Bäcker ist, der noch wirklich handwerklich gut backt. Wenn mich die Lust nach ner Brezel überkommt, dann werd ich dort fündig.

An den Bagels hab ich mich doch mal versucht, mich reizte die Zubereitung mit nem Wasserbad. Und die Tatsache, dass ich hier noch nirgendwo diese amerikanischen Weckle gesehen hab (was auch so bleiben darf 😉 ) Die Bagels haben mir gut geschmeckt, sie sind kompakt, aber gleichzeitig soft. Auch am nächsten Tag schmecken sie noch gut frisch aufgetoastet.

Zutaten (für 8 Bagels):
500g Dinkel-Vollkernmehl
7g Trockenhefe
1 Tl Weizenkeime (ich: weg gelassen)
20g Zucker
10g Salz
200ml Wasser
40ml Rapsöl
1 Ei
20g Zucker für das Kochwasser
Sesam, Mohn, Haferflocken zum Bestreuen

Zubereitung:
Mehl, Trockenhefe, Weizenkeime, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Featured imageWasser, Rapsöl und Ei zu den trockenen Zutaten geben. Den Teig mit der Küchenmaschine oder mit der Hand ca. 5min kneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in die Schüssel zurücklegen, mit einem leicht angefeuchteten Geschirrtuch bedecken und ca. 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig in 8 Teile teilen. Die einzelnen Teigstücke zu einer gleichmäßigen Kugel formen und nochmals abgedeckt ca. 30min ruhen lassen. Mit dem bemehlten Ende eines Kochlöffels in jede Teigkugel ein Loch drücken. Das Loch mit der Hand vorsichtig etwas größer ziehen. Die fertig geformten Bagels nochmals 15-20min ruhen lassen.

Ofen auf 210° Ober-/Unterhitze vorheizen. Einen großen Topf Wasser mit dem Zucker zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, so viele Bagels wie möglich hineinlegen. Die Bagels sollten sich aber nicht berühren. 2min kochen lassenFeatured image, anschließend mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser holen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Jetzt die Bagels nach Belieben mit Mohn, Sesam und/ oder Haferflocken bestreuen. Auf mittlerer Schiene ca. 15min goldbraun backen.

Quelle: rock the kitchen! (Sylvia Reiter)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s