Urlaubserinnerung Nr. 2: Aprikosen-Holundermarmelade

Während ich aus dem Portugalurlaub einen superleckeren und ganz einfachen Lime Pie mitgebracht habe, sind meine Eltern aus ihrem Campingurlaub in Südfrankreich mit einer großen Kiste Aprikosen zurückgekommen. Alle konnten nicht pur gegessen werden und so kochte meine Mutter Marmelade draus.
Marmelade in unserer Familie ist so eine Sache: gekaufte gibt es höchstens mal um sie zu verbacken, aber sonst steht da nur eigenes. Geschmacklich bitte so pur wie möglich, ein bisschen Vanille ist okay, aber wilde Kombination von diversen Früchten braucht bei uns niemand. Am beliebtesten sind Klassiker wie Erdbeer- oder Himbeermarmelade.

DFeatured imageeswegen war ich auch erstmal skeptisch als ich von einem Heimatbesuch mit nem Gläsle Aprikosen-Holundermarmelade zurückfuhr. Aber was soll ich sagen? Die Kombination hat mich restlos begeistert! Sei es auf Brot oder in den Quark n Löffel, diese Marmelade ist so, so, so gut!!!! Den Holunderblütensirup schmeckt man deutlich, die Vanille kommt dezent dazu und die Aprikosen vereinen wunderbar alles! Obwohl ich sehr selten Brot esse, gab es bei mir in letzter Zeit sehr oft mal eine Brezel zum Frühstück, getoppt mit etwas Frischkäse und der Marmelade, einfach ein perfekter Start in den Tag!

Und hey, in 157 Tagen ist Weihnachten – die Marmelade macht sich bestimmt super unter dem Weihnachtsbaum 😉

Zutaten:
2kg Aprikosen
2 Vanilleschoten
200ml Holunderblütensirup
1 kg Gelierzucker 2:1

Zubereitung: Featured image
Die Aprikosen waschen und halbieren, den Stein entfernen. Die Vanilleschoten auskratzen und zusammen mit dem Mark, dem Sirup und dem Zucker in einen großen Topf geben. Am besten über Nacht an einem kühlen Ort durchziehen lassen. Am nächsten Tag nach Packungsangabe des Gelierzuckers aufkochen, die Vanilleschoten entfernen und alles sehr fein pürieren. In sterilisierte Gläser abfüllen.

Quelle: Mamas eigene Kreation (Anregung hatte sie aus irgendeiner „Meine Familie und ich)

Advertisements

2 Gedanken zu “Urlaubserinnerung Nr. 2: Aprikosen-Holundermarmelade

  1. Hallo Miriam,
    die Pfirsichtarte, die ich gestern eingestellt habe, wird ja auch mit einer Aprikosenmarmelade überzogen. Mit deiner Variante würde es dem Rezept bestimmt das gewisse Etwas verleihen! Ich werde es mal ausprobieren.
    Liebe Grüße, Marileen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s