Mmm – Der flotte Dreier und andere französische Urlaubserinnerungen

Miesmuscheln mit Zucchini und Spaghetti

Hat jemand von euch schon mal Internetdating ausprobiert? Auf eines der viel beworbenen Portale habe ich noch nicht zugegriffen, aber das World Wide Web hab ich trotzdem schon genutzt um mir einen flotten Dreier zu organisieren. Mit der vollen Unterstützung meines Vaters, dem Fotografen dieses Blogs und auch dieser ménage à trois.
Aber keine Sorge, es war alles ganz harmlos und seeehr lecker. Angefangen hat Featured imagealles damit, dass Dorothée von bushcooks kitchen bei Zorra ein Blogevent miteben diesem Titel „Der flotte Dreier“ organisiert. Es geht darum, dass sich drei Blogs zusammen tun und ein virtuelles Menü servieren. Wir von Unser Meating sind noch nicht so lange dabei und haben deswegen auch noch kaum Kontakt zu anderen Bloggern. Aber das ließ sich ändern: schnell einen Aufruf online gestellt und daraufhin ganz frech den Foodarier Marcel angeschrieben, der den Artikel geliked hatte. Von Marileen von Holz&Hefe hatte ich tags drauf eine Mail im Postfach und voilà: isch präsentiere eusch eute die Auptspeise unseres flotten fransösischen Dreiers 🙂

Marcel hat das Menü gestern wunderbar mit einem Mohn-Schafkäsesoufflé eröffnet. Weil wir drei Köche festgestellt haben, dass unsere Namen alle mit dem Buchstaben M beginnen, sollte unser Gang jeweils auch mit einem M beginnen und irgendetwas mit Frankreich zu tun haben.
An Miesmuscheln in Frankreich habe ich lebhafte Erinnerungen: als ich ca. 13 Jahre alt war, ging es zum Familienurlaub an die französische Atlantikküste. Während wir Kinder uns über die Eclairs und Croissant freuten, war mein Vater kulinarisch schon weiterentwickelt. Er kaufte auf einem Markt einen halben Krebs, der dann in der Ferienwohnung verspeist wurde oder bestellte eben einen großen Teller Moules. Keiner aus der Familie teilte diesen Geschmack mit ihm.

Ein gutes Jahrzehnt später sieht das anders aus: letztes Jahr war ich in Südfrankreich in Urlaub und bereitete dort zum ersten Mal genau diese Miesmuscheln mit Spaghetti und Zucchini zu. Lecker – leicht und wunderbar sommerlich. Vermutlich nicht original französisch, aber eindeutig eine wunderbare Urlaubserinnerung an ein Essen mit Blick aufs Meer! Ich wünsche meinen virtuellen Mitessern bon appetit und rufe ein frohes „Vive la france!“ heute am Nationalfeiertag unseres Nachbarlandes.
Marileen serviert morgen gleich zwei französische Spezialitäten zum Dessert – ratet mal, was könnte es sein? Es muss mit „M“ anfangen und diesen Laut werdet ihr beim Genießen auch sicher von euch geben 😉

Zutaten (für 4 Personen):
1kg Miesmuscheln (ich habe TK-Ware von Followfish genommen, sehr zu empfehlen!)Featured image
6 Tomaten
2 Zucchini
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
1 rote Chilischote
Salz, Pfeffer
450g Spaghetti
3 EL Olivenöl
100ml Weißwein
1 El Butter

Zubereitung:
Die Tomaten kreuzweise einritzen, in einer kleinen Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und kurz stehen lassen. Die Zucchini waschen, putzen und in sehr kleine Würfelchen schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und getrennt klein würfeln. Die Chilischote waschen, entstielen, längs halbieren, entkernen und quer in feine Streifen schneiden. Die Tomaten aus dem Wasser nehmen, die Haut abziehen und das Fruchtfleisch klein würfeln, dabei die Stielansätze entfernen und den ablaufenden Saft auffangen.

In einem großen Topf die Spaghetti nach Packungsangabe in kochendem Wasser al dente kochen, anschließend abgießen und mit einem Topfdeckel abdecken.
Zwischendurch in einer großen beschichteten Pfanne 2 EL Öl heiß werden lassen. Zucchiniwürfel und die Hälfte des Knoblauchs dazugeben und unter Rühren anbraten bis die Zucchini bräunt. Salzen, pfeffern und mit 2-3 Schluck Wein ablöschen. Bei mittlerer Hitze schmoren bis die Zucchini gar sind, aber noch Biss haben.

Die TK-Muscheln in ein Sieb geben und kurz mit heißem Wasser abspülen, dadurch wird das Eis etwas gelöst, damit die Sauce später nicht zu flüssig ist. In einem großen Topf übrigen Öl heiß werden lassen. Schalotten, Chilischote und übrigen Knoblauch darin andünsten, dann die Tomaten samt Saft und die Muscheln zugeben. Bei starker Hitze 2-3min kochen, dann mit dem übrigen Wein ablöschen, salzen und pfeffern. Bei mittlerer Hitze noch 3-5min kochen bis sich alle Muscheln geöffnet haben und die Sauce etwas eingedickt ist.

Featured image

Jetzt kommt der schwierigste Teil: die Zucchini in die Sauce rühren, etwas warm werden lassen, die Butter und die Spaghetti unterheben – ganz vorsichtig, damit die Muschelschalen nicht zerbrechen. Von der Platte nehmen, 1 min nachziehen lassen und mit Urlaubsgeschichten von einst servieren.

Quelle: Sommerküche -voller Sonne und Aroma (Tanja Dusy)

ob_643cbf_blog-event-cx-flotter-dreier

Advertisements

8 Gedanken zu “Mmm – Der flotte Dreier und andere französische Urlaubserinnerungen

  1. Liebe Miriam,
    lieber Friedhelm,

    solche Beiträge machen besonders große Freude. Ihr habt Euch so stark an das Thema gehalten und das Menü gleich unter zwei passende Mottos gestellt. Dabei konntet Ihr noch in kulinarischen Erinnerungen schwelgen und stärkeren Kontakt zur Blogger-Szene finden. Das freut mich ganz besonders. Vielen Dank für Euren schönen Beitrag.

    Gefällt mir

    1. Liebe Dorothée!
      Vielen Dank für das Kompliment – wir hatten viel Spaß dabei und es hat auch wirklich gut geschmeckt 😉 Freuen uns, wenn wir mal wieder dabei sein können und die Foodbloggerszene besser kennen lernen dürfen. Liebe Grüße von Vater und Tochter

      Gefällt mir

  2. Super, Eure Ménage-à-trois der besonderen Sorte ist traumhaft geworden! Da würde ich gerne von allem eine große Portion nehmen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s