Happy Hour: Erdbeer-Gin-Slushies

Alkohol am Morgen? Ähm ja, ich bin schon wach, aber keine Sorge, den Drink gab es zu einer vernünftigen Cocktailhour und nicht als Frühstück. Wobei… es sind so viele Früchte und Vitamine drin, da fällt gar nicht auf, dass das kein hypergesunder Smoothie ist 😉 Aber nein, ich empfehle diesen Drink nicht als Frühstücksersatz!

Featured imageIrgendjemand eine Idee, wie man „Slushy“ übersetzt? Meine Schwester und ich haben insgesamt knapp anderthalb Jahre USA-Aufenthalt hinter uns, aber eine adäquate Übersetzung ist uns nicht eingefallen. Bei meinen kurzen Recherchen hab ich festgestellt, dass Slushies normalerweise einfach mit Sirup und Eiswürfeln gemacht werden, die so lange gemixt werden, dass eine cremig-eisige Masse entsteht. Es gibt sogar Maschinen, die das für einen machen. Solch ein Gerät hab ich natürlich nicht, ich hab alles einfach in meinen Smoothimaker geschmissen, eine Art kleiner Standmixer und das hat super geklappt. Statt irgendeines Sirups werden hier gefrorene Erdbeeren benutzt – soooo toll fruchtig und wirklich simpel.
Ihr könnt euch diese Slushies ein wenig wie ein flüssiges Sorbet vorstellen: dickflüssig, kalt und fruchtig. Ideal für heiße Tage oder zum vom Sommer träumen, wenn draußen der Regen prasselt. Wenn Kinder oder Menschen, die keinen Alkohl trinken, auch was davon abkriegen sollen, dann einfach den Gin weglassen. Das geht bestimmt genau so gut 🙂 Und weil ich das so früh gepostet hab, habt ihr alle noch Zeit Erdbeeren zu kaufen, einzufrieren und euch damit den Abend zu versüßen. Habt ein schönes Wochenende!

Zutaten (für 2 Gläser):Featured image
300gr Erdbeeren, gewürfelt und tiefgefroren
200ml kalter Sprudel
50ml frisch gepresster Limettensaft (ca. 2 Limetten)
100ml Gin
40g Zucker (je nach Geschmack, mehr oder weniger)
100gr Crushed Iced (ich: weggelassen)

Zubereitung:
Die Zubereitung ist denkbar einfach: wer einen Standmixer oder einen Smoothiemaker hat, füllt einfach alle Zutaten in den Behälter und mixt so lange bis eine glatte Masse entsteht. Evt. noch mit Zucker abschmecken. In Gläser füllen und das Wochenende einläuten.

Featured image

Quelle: Joy the Baker (ja, ich weiß. Schon wieder, aber das war einfach soooo lecker)

Advertisements

2 Gedanken zu “Happy Hour: Erdbeer-Gin-Slushies

  1. Bei Dir geht’s ja alkoholisch weiter – der Slushie ist nach meinem Geschmack. Und ein deutsches Wort gibt’s dafür wahrscheinlich genausowenig wie für Smoothie…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s