Happy Birthday Kleine: Erdbeer-Oreo-Brownie

Heute vor 23 Jahren lebten wir glücklich und zufrieden auf einem Bauernhof umgeben von Ziegen, einem Pferd, Schweinen und Hühnern. Eine wahre Kindheitsidylle, auch weil die Bauersfamilie schon ältere Kinder hatte, die sich alle hingebungsvoll um Klein-Miri und den noch kleineren Bruder kümmerten. Es war deswegen für mich auch nicht überraschend als wir eines Tages in die Obhut von Tante Lisbeth und Onkel Erich (so nennen wir die ehemaligen Vermieter meiner Eltern heute noch!) gegebenFeatured image wurden. Den genauen zeitlichen Ablauf weiß ich nicht mehr, aber ich weiß noch genau, wie wir in der Küche saßen, vermutlich selbst gebackenes Brot aßen und mein Vater reinkam: wir zwei dürften jetzt wieder nach Hause kommen, dort würde unsere Mutter mit unserer kleinen Schwester auf uns warten.

Die Erwachsenen freuten sich rießig. Und ich? So genau habe ich das nicht kapiert, warum sollte ich auch nach Hause? Ich hatte was zum Essen und was soll ich denn bitte mit einer kleinen Schwester??? Ihr seht schon, die Prioritäten waren damals schon klar verteilt 😉 Featured imageDie Geburt der Kleinen ist meine frühste Kindheitserinnerung, wie genau wir uns angefreundet haben, weiß ich nicht. Aber wir kommen sehr gut miteinander aus und wenn es sie nicht gäbe, würde es hier nicht so etwas Geniales wie einen Erdbeer-Oreo-Brownie geben.

Zutaten (für eine Springform mit 20cm Durchmesser)Featured image
120g Mehl (plus 2 TL für die Form)
30g ungesüßter Kakao
85g Zucker (eher etwas weniger verwenden)
1/2 Tl Backpulver
eine Prise Salz
120ml warmer Kaffee (nein, den schmeckt man später nicht mehr)
60ml Öl
2 TL Vanilleextrakt

300ml Sahne
40gr Puderzucker
120g zerkrümelte Oreo

ca. 250g Erdbeeren
ein paar Oreos für die Dekoration

Zubereitung:
Die Springform einfetten und mit dem Mehl ausstäuben. In einer großen Schüssel die trockenen Zutaten (Mehl, Kakao, Zucker, Backpulver, Salz) vermischen. In einer kleineren Schüssel den Kaffee mit dem Öl und der Vanille vermischen. Die Kaffeeölmischung zum Mehl geben und nur so lange vermischen, bis es eine glatte Masse ist. Den Teig in die Springform geben und für 18-22min bei 175°C backen. Je nach Ofen dauert es länger oder kürzer bis ein Holzspießchen sauber raus kommt und der Kuchen somit durchgebacken ist.

Featured image

Solange der Kuchen bäckt und auskühlt, die Oreo zerkleinern. Das geht am besten, wenn man sie in einen Gefrierbeutel füllt und ein paar Mal mit einer Pfanne drauf haut oder mit dem Wellholz drüber fährt. In einem Rührbecher die Sahne steif schlagen, den Puderzucker und die zerkrümelten Oreo darunterrühren. Die Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, die Oreosahne darauf streichen und mit den Erdbeeren und den Oreos verzieren.

Quelle: Joy the Baker

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s