zur Happy Hour dazu: Hot – Dog – Spießchen

Die letzten Freitage habt ihr an dieser Stelle ja oft einen Drink präsentiert bekommen. Leider habe ich heute kein Bild für euch 😉 Keine Sorge, nächste Woche wird hier wieder angestoßen. Meine Schwester hat am Montag Geburtstag (freut euch schon mal auf ihre Geburtstagstorte -grandios, sag ich nur!) und bei diesem Meating wird für Nachschub gesorgt.
Damit der Alkohol sich im Magen nicht so alleine fühlt, gibt es meistens was zum Essen dazu. Ich habe vor einer Weile für ein Jahr in Madrid gelebt und fand es schlimm wieder in Deutschland zurück zu sein, weil man nichts mehr zu seinem Bier, Tinto de Verano oder sonstigem Getränk dazu gekriegt hat. Die Tapas sind einfach genial!
Heute gibt es diese Hot-Dog-Spießchen. In Akkordarbeit sind die super schnell gemacht und machen auf nem Fingerfoodbuffet wunderbar was her. Im Mai hab ich die für eine Hochzeit gemacht und die kamen sehr gut an. Interessanterweise konnte ich Hot Dogs für eine Weile überhaupt nicht ausstehen: während eines Praktikums in New York (ja, ich bin schon viel in der Welt rumgekommen) gab es dieses typisch amerikanische Fastfood sehr oft freitags zum Mittagessen. Meistens war das ein Essen to go, weil vormittags eine Art Mitarbeiterversammlung war und es nachmittags dann aber direkt weiter zu Einsätzen ging. Je nachdem, wie lang das Treffen ging, fiel die Pause sehr kurz aus und so stopfte man sich schnell einen Hot Dog rein um wenigstens überhaupt was gegessen zu haben. Nach der Zeit hatte ich davon erstmal genug!
Die Dingerchen hier aber verdrücke ich nur zu gern. Schnappt euch einfach eine Freundin, den Mitbewohner, ein Familienmitglied und dann sind die Würstchen ratz-fatz aufgespießt!

Zutaten (für ca. 15 Stück)Featured image
4 kleine Strauchtomaten
2 dicke Gewürzgurken (ich: kleine Cornichons)
1 paar Blätter Romanasalat
6 Scheiben großes Toastbrot
15 Mini-Wiener-Würstchen
ca. 3 EL Mayonnaise
Salz, Pfeffer
3 EL Röstzwiebeln (ops, vergessen)
1 runder Ausstecher (auf den Durchmesser sollte des Würstle gut draufpassen)
15 Zahnstocher

Zubereitung:
Die Tomaten waschen und die Stielansätze entfernen, in ca. 5mm dünne Scheiben schneiden. Den Salat putzen, waschen, trocken schleudern und in ausstechergroße Stücke teilen.
Die Brotscheiben toasten und aus ihnen möglichst viele Kreise ausstechen. Hinweis: ich hab nur für das Foto ein paar runde Kreise ausgestochen, mir war zu viel Brot übrig. Deswegen hab ich die Scheiben nach dem Toasten dann geviertelt. Sah auch gut aus. Die Mini Wiener etwas anritzen und in einer heißen Pfanne 3-4min rundherum braten.
Die Brotkreise oder Vierecke jeweils mit etwas Mayonnaise beschmieren, dann jeweils eine Scheibe Tomate, 1 Salatstück, 1 Stück Gurke und ein Mini-Würstchen festspießen. Die Spießchen evt. noch mit Salz und Pfeffer würzen (hab ich nicht gemacht) und mit Röstzwiebeln bestreut servieren.

PS: vielen Dank, liebe Nele, dass du so lieb Fotoassistentin für den Vater gespielt hast 😉

Quelle: Das Kochbuch (Andreas Neubauer/ Michael Wissing)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s