To cook or not to cook: (roher) Spargel-Eiersalat mit Biss

Raw „kochen“ ist ja ein sehr großer Trend: anstatt den Blumenkohl wie gewöhnlich zu kochen und in einer Bechamel zu servieren, wird er roh püriert und als Pesto zu Zucchininudeln gegessen. Auch der Brokkoli kommt um ein Wasserbad herum und landet gleich so in der Salatschüssel. Gegen rohes Gemüse habe ich prinzipiell nichts, die meisten Abendessen daheim bestehen neben Brot und Wurst aus Tomaten- und Gurkenstücken. Und ich könnte auch tagtäglich einen Karottensalat verputzen. Featured image
Aber so manches Gemüse wie der oben genannten Blumenkohl und Brokkoli… puuuuh, ich kann mich ja an manches gewöhnen, aber diese Zubereitungsarten waren mir zu speziell. Zum Glück ließen sich die „gekochten“ Essen für meinen Geschmack genießbarer machen, indem ich es einfach erhitzt hab – Vitamine hin oder her!
Für diesen Spargel-Eiersalat wird der Spargel eigentlich auch nicht gekocht, aber roh konnte ich mich dazu nicht überwinden. Wer also gerne raw isst, der darf auf diesen Schritt gerne verzichten. Crunchy wird der Salat trotzdem, weil Kürbiskerne drin sind und die Radieschen und der Apfel natürlich auch ihren Biss behalten. Ganz große Empfehlung für ein Picknick auf ner Scheibe Brot oder einfach so zum Grillen dazu – dort kommt dieser Salat heute zumindest bei mir zum Einsatz. Schnell gemacht is’er nämlich auch! Nutzt die Spargelsaison und das Sommerwetter heute 🙂

Zutaten für ca. 4 Personen:
6 Eier
100g Kürbiskerne
1 Apfel
1 Bund Radieschen
1 Bund Spargel (eigentlich nur 5 Stangen, aber bitte! Das wäre zu wenig)
1 Bund Schnittlauch
120ml Naturjoghurt (ich: etwas mehr)
2 TL Mayonnaise
1 TL Curry
etwas Cayennepfeffer
Salz

Featured image

Zubereitung:
Den Spargel im unteren Drittel schälen und in ca 2-3cm lange Stücke schneiden. Die Stücke für ca. 2min in kochendem Wasser blanchieren, abgießen und kalt abschrecken. Die Eier in ca. 8min hart kochen. Die Radieschen rädeln und den Featured imageApfel in Würfel schneiden. Den Schnittlauch fein schneiden. Für die Sauce den Joghurt mit der Mayo und den Gewürzen vermischen, den Schnittlauch untermischen.
Die Eier schälen und abkühlen lassen. Dann in Würfel schneiden und mit allen anderen Zutaten in einer Schüssel vorsichtig vermischen – die Eier sollen nicht komplett vermatscht werden. Nach Wunsch mit Gänseblümchen dekorieren. Fertig!

Quelle: The Green Kitchen (David Frenkiel & Luise Vindahl)

Advertisements

4 Gedanken zu “To cook or not to cook: (roher) Spargel-Eiersalat mit Biss

  1. Liebe Miri,
    diesen Spargelsalat wird es öfter bei uns geben: heute begleitet von gerösteten Pellkartoffeln – wenn der Sommer endlich da ist, gibt es Fladenbrot dazu. Der Apfel mit knallroter Schale und die Kürbiskerne sind sehr pfiffig! Und ja: 5 Stangen Spargel sind viel zu wenig!
    Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
    Sandkorn

    Gefällt mir

    1. Das freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat 🙂 Gab es den Salat bei euch mit rohem oder gekochtem Spargel? Und das mit dem Fladenbrot merke ich mir nur zu gern. Viele Grüße aus dem Schwabenländle zurück, Miriam

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s