Macarons für Grobmotoriker: Weiße Schoko – Whoppies mit Blaubeeren

Backen ist für mich grundsätzlich das I – Tüpfelchen: kochen „muss“ ich fast jeden Tag, aber etwas zu backen kommt maximal einmal pro Woche vor. Kuchen, Torten & Co haben einen ganz anderen Status bei mir: sie stehen für Gemeinschaft mit Menschen, die mir am Herzen liegen. So einen Eintopf kann ich alleine löffeln, aber ich würde nie für mich alleine einen Schokokuchen backen. Zwar würde der mir trotzdem schmecken, aber erstens hab ich bei so was keine Selbstkontrolle und futter dann hemmungslos, nur um dann zweitens festzustellen, dass eine 26er Springform zu viel für eine einzige Person ist. Da hängt einem der liebste Lieblingskuchen dann einfach irgendwann aus dem Hals raus bis die Form leer ist… oder noch schlimmer: nach der Hälfte bleibt der Kuchen so lange stehen bis sich nur der Kompost noch über diese Versüßung freut.

So sehr ich das Backen am Wochenende dann auch genieße, meine Persönlichkeit verschwindet dabei trotzdem nicht. Und es entspricht mir nicht Eiweiß abzuwiegen, Mandeln zwei Mal durchzusieben und all die Arbeitsschritte durchzuziehen, die es für Macarons braucht. Ich bewundere diese kleinen Gebäckkunstwerke auf allen Blogs und will die am liebsten sofort für mich haben, aber nein danke! Der Aufwand steht für mich in keinem Verhältnis zum Nutzen.
Ganz im Gegenteil zu diesen Schoko – Whoppies! Vom Aussehen kommen sie zwar lange nicht an die filigranen Macarons ran, aber hey, es ist Creme zwischen Gebäckstücken! Genug Fitzelarbeit für mich alte Grobmotorikerin 😀 Die Blaubeeren geben einen wunderbaren fruchtigen Kick und harmonieren super zur weißen Schokolade. Weil die Creme selbst nicht gesüßt wird, ist das ganze auch schön ausgeglichen. Nur eine Vorwarnung: es besteht akute Kleckergefahr!!

Und weil die Blaubeeren so gut zu #ichbacksmir von Clara von Tastesheriff passen und die hier verwendeten sogar auch aus Kanada kamen, reiche ich dieses Rezept bei ihr ein 🙂 Dort gibt es noch jede Menge andere Köstlichkeiten mit Blaubeeren!ichbacksmir tastesheriff

Featured image

Zutaten für die Füllung:
200g TK – Blaubeeren
100g weiße Kuvertüre
50g zimmerwarme Butter
350g zimmerwarmer Doppelrahmfrischkäse

Für den Teig:
100g weiße Kuvertüre
180g Mehl
1 TL Backpulver
75g Zucker
75g Butter
1 Vanilleschote (ich: ein Päckchen Vanillezucker, dafür oben den Zucker reduziert)
1 Ei
100ml Buttermilch (ich: Joghurt)

Zubereitung:
Für den Teig die Kuvertüre fein hacken. Mehl, Backpulver und Zucker mischen. Die Butter schmelzen und mit Ei und Buttermilch (und ggfalls dem Mark der Vanilleschote) mischen. Mehlmischung zur Buttermischung geben und alles glatt rühren. Dann die Kuvertüre unterheben. 5min ruhen lassen.
Dann den Teig mit 2 Esslöffeln zu 24 Häufchen à 3cm Durchmesser auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Dabei 3 – 4cmi Abstand lassen (die Häufchen verlaufen aber kaum) Nacheinander bei 180° auf der 2. Schiene von unten für ca. 15min backen bis die Ränder leicht gebräunt sind. Auf den Blechen abkühlen lassen.

Featured image

Für die Füllung die Kuvertüre hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Die Butter mit dem Frischkäse gut verrühren und dann 60g geschmolzene Kuvertüre unterrühren. Die aufgetauten und gut abgetropften Blaubeeren vorsichtig unterheben dass eine leichte Marmorierung entsteht. Den Rest der geschmolzenen Kuvertüre über die Hälfte der Whoppies sprenkeln. Zum Schluss entweder die Creme in einen Spritzbeutel füllen und die flache Seite von 12 Keksen damit bespritzen. Oder – falls ihr wie ich keinen Spritzbeutel habt – einfach mit einem Löffel die Creme auf die Kekse streichen. Zusammenklappen und sich das Wochenende schön machen.

Quelle: Essen & Trinken 1/ 2015.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Macarons für Grobmotoriker: Weiße Schoko – Whoppies mit Blaubeeren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s