Knapp vorbei ist auch daneben: Crème Brulée

Crème Brulée - ein absoluter Klassiker! Sehr oft auf Dessertkarten vertreten mit einem meist recht stolzen Preis für so ein bisschen Süß. Die Zutaten mögen das rechtfertigen, die Zubereitung ist jedoch sehr einfach. Die meiste Arbeit haben der Backofen und Kühlschrank zu erledigen. Eigentlich gehört ja auf das "u" von Brulée noch ein Dächle, aber … Knapp vorbei ist auch daneben: Crème Brulée weiterlesen

Advertisements

Klein, aber fein: Lauch – Käse – Tarteletts mit Zwiebelkonfitüre

Mir kommt es oft so vor, dass je kleiner etwas ist, desto beliebter ist es. Bestes Beispiel sind vermutlich die ganzen Babykatzen-, Babyhunde-, Babypandas-, Baby-was-auch-immer- Videos und Bilder, die es überall im Internet gibt. Aber auch beim Essen stell ich das fest (daraus soll jetzt bitte nicht geschlossen werden, dass Tierbabys hier auf dem Teller … Klein, aber fein: Lauch – Käse – Tarteletts mit Zwiebelkonfitüre weiterlesen

Ein Frühstückchen: Happy – Day – Drink

Gibt es denn irgendeinen Blog, irgendeine Zeitschrift oder Kochbuch, das noch nicht den Smoothie - Trend beleuchtet hat? Es kommt mir so vor, als würde man überall von (Green) Smoothies lesen oder sie plötzlich sogar auch fernab von Metropolen bekommen. Ganz ehrlich: es gibt da schon seeeehr leckere Mischungen! Die sehen toll aus, schmecken super … Ein Frühstückchen: Happy – Day – Drink weiterlesen

Kein Babybrei: Möhrenpaste mit Harissa und Pistazien

Ihr kennt doch sicherlich die typischen Babybreisorten: Karotte - Kartoffel. Brokkoli - Kartoffel, usw. Alle sehen ziemlich gleich aus und schmecken meistens nach kaum etwas. Als ich diese Möhrenpaste nach Ottolenghi machte, war deshalb auch gleich ein Kommentar: "Mmmmh und das soll was für uns sein. Sieht aus wie Babybrei!" Wer allerdings einmal davon gekostet … Kein Babybrei: Möhrenpaste mit Harissa und Pistazien weiterlesen